So, 22. Juli 2018

BVB-PR-Gag?

10.01.2018 07:45

Stöger: „Trainiere mit Bolt viel Schnelligkeit“

Egal, ob PR-Gag oder nicht: Sprint-Weltrekordler Usain Bolt ist bei Borussia Dortmund und Trainer Peter Stöger immer willkommen Vor dem Rückrundenstart schlüpft der Österreicher unaufgeregt durch die Schlagzeilen-Lawine in Dortmund. ( Im Video sehen Sie, wie Stöger jüngst von seinen Spielern gelobt wurde.)

Wenn sie sagen, ich bin gut genug und brauche ein wenig Training, dann werde ich es versuchen. Es muss eine Top-Liga sein. Ich will der Beste sein.“ Die Ansage von Usain Bolt geht um die Welt. Der zurückgetretene Sprint-Weltrekordler will Fußballer werden. Am liebsten bei Manchester United. Davor soll er im März bei Dortmund trainieren. Unter Peter Stöger. Nur ein PR-Gag? „Damit habe ich mich nicht beschäftigt“, grinst der Österreicher. „Aber es kann schon sein, dass er einmal auftaucht. Es wäre eine coole Geschichte, er ist ein außergewöhnlicher Athlet.“ Und was macht er mit dem schnellsten Mann der Welt? „Dann werden wir mit ihm viel Schnelligkeit trainieren.“ Stöger nimmt’s mit Humor. Unaufgeregt.

"Das war kein Störfeuer“
Wie so vieles, was derzeit auf ihn einprasselt. Aber Stöger schlüpft ruhig aus der Schlagzeilen-Lawine:  „Was hätte ich anziehen sollen: Köln-Klamotten? Oder Lackschuhe?“, konterte er im „kicker“ auf den Vorwurf, dass er eine Woche nach seinem Rauswurf in Köln im Dortmund-Outfit an der Seitenlinie stand.

Darüber, dass Starstürmer Aubameyang beim Camp in Marbella seine Familie mit im Hotel einquartierte, wusste Stöger auch Bescheid: „Da war kein Störfeuer. Aber anscheinend finden das Leute spannend.“ Und am Dienstag wurde das Camp nicht abgebrochen, sondern nur der Rückflug um vier Stunden vorverlegt: „Wegen des Regens“, so Stöger. „So konnten wir daheim noch trainieren.“

Stimmungsumschwung
Viel Lärm um wenig. Dortmund eben. „Ich sehe keine Probleme“, fiebert Stöger dem Rückrundenstart am Sonntag gegen Wolfsburg entgegen. Und auch Sportdirektor Zorc lobt: „Stöger hat einen Stimmungsumschwung bewirkt.“

Und wenn Bolt im März tatsächlich auftaucht, wird Stöger auch nicht davonlaufen.

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.