Di, 13. November 2018

Slalom in Zagreb

03.01.2018 17:33

Junge ÖSV-Damen bei nächster Shiffrin-Show stark!

Die nächste große Shiffrin-Show im Damen-Weltcup! Die US-Amerikanerin deklassierte am Mittwochabend im Slalom von Zagreb die Konkurrenz und siegte vor der Schweizerin Wendy Holdener (+1,59 Sekunden) und der Schwedin Frida Hansdotter (+2,11). Bernadette Schild landete als beste Österreicherin bei Wind und Schneefall auf dem fünften Platz.

Katharina Gallhuber als Sechste und Katharina Liensberger als Achte sorgten dahinter für ein starkes Abschneiden der jungen ÖSV-Damen, von denen vier weitere in die Top 30 kamen: Katharina Truppe, Katharina Huber und Carmen Thalmann fuhren auf die Ränge 20 bis 22, Julia Grünwald wurde 27. Stephanie Brunner und Franziska Gritsch schieden im ersten Durchgang aus.

 Shiffrin: "War gut genug, um schnell zu sein"
Am frühen Nachmittag war es Wind, der den Läuferinnen zu schaffen machte, im zweiten Lauf setzte bei Flutlicht Regen und Schneefall der Piste auf dem Sljeme zu. Unfaire Bedingungen waren es aber nicht. "Es war schon sehr wellig im zweiten Durchgang, daher war es schwierig. Es war gut genug, um schnell zu sein", sagte Shiffrin über die eigene Leistung. Mit ihrem 38. Weltcup-Sieg und dem 28. Karriere-Erfolg im Slalom baute die 22-Jährige ihren Vorsprung im Gesamt-Weltcup auf 571 Punkte aus. Nach 16 Rennen führt Shiffrin mit 1.081 Punkten vor der Deutschen Viktoria Rebensburg (510), die in Zagreb nicht am Start war. "Ich muss sagen, ich bin in einer ziemlich guten Form momentan", meinte die US-Amerikanerin.

Den Sieg bei der Snow Queen Trophy in Kroatiens Hauptstadt samt standesgemäßer Krone gab es für Shiffrin schon zum dritten Mal. "Es ist schön, noch so eine Krone zu haben. Das ist eine meiner Lieblingstrophäen. Normalerweise denke ich nicht so viel über Trophäen nach, aber diese hier gefällt mir sehr gut." Shiffrin hat von ihren vergangenen 24 Weltcup-Slaloms 23 auf dem Podest beendet. 19 Siege, zwei zweite und zwei dritte Plätze fuhr das Wunderkind aus Colorado ein. Die einzige Scharte ist der Ausfall von vor einem Jahr in Zagreb.

Schild von Piste überrascht
Nach dem ersten Durchgang war die Slalom-Dominatorin mit 1,41 Sekunden Vorsprung vor Holdener an der Spitze gelegen. Keine andere Fahrerin nachher kam auch nur ansatzweise in ihre Nähe. Schild lag nach einem Fehler 1,97 zurück auf dem vierten Platz. Im zweiten schlichen sich im oberen Teil weitere Fehler ein, so dass sie auf fünf zurückfiel. "Extrem schade. Ich bin froh, dass ich drinnengeblieben bin", sagte die Salzburgerin, die am Dienstag Geburtstag gefeiert hatte, jetzt 28 Jahre jung ist. Die Beschaffenheit der Piste habe sie etwas überrascht. "Es ist wirklich sehr weich, also ich war nicht darauf eingestellt", befand die zurzeit beste Slalomfahrerin aus Österreich.

Gallhuber und Liensberger in den Top 10
Gallhuber erreichte als Sechste ihr bisher bestes Weltcup-Resultat. Zuvor war sie in Killington und Lienz bereits zweimal auf Rang sieben gefahren. "Die Abstände sind zwar noch groß genug, aber ich bin superhappy, dass es jedes Mal weiter nach vorne geht", meinte die Niederösterreicherin. Auch Gallhuber sprach von einem weichen Untergrund. "Ich habe schon ein paar Läuferinnen oben zugeschaut im Fernsehen und habe schon gesehen, dass es ein bisschen weicher ist. Dadurch habe ich mich ganz gut darauf einstellen können", sagte die 20-Jährige. "Die Shiffrin ist einfach richtig sauber runtergefedert, dadurch ist auch der große Rückstand da."

Liensberger, die ihr Potenzial schon in den vorigen Rennen angedeutet hatte, schaffte ihr erstes Top-Ten-Ergebnis im Weltup. "Ich habe versucht, einfach für mich zu fahren. Ich habe nicht wirklich überlegt, ich habe einfach versucht, Gas zu geben. Es sind flache Passagen dabei, da habe ich wirklich versucht Speed zu machen", erzählte die Vorarlbergerin.

Das Ergebnis:
1. Mikaela Shiffrin (USA) 1:53,07
2. Wendy Holdener (SUI) +01,59
3. Frida Hansdotter (SWE) +02,11
4. Petra Vlhova (SVK) 1:55,31 +02,24
5. Bernadette Schild (AUT) +02,38
6. Katharina Gallhuber (AUT) +02,91
7. Erin Mielzynski (CAN) +02,96
8. Katharina Liensberger (AUT) +03,20
Weiter:
20. Katharina Truppe (AUT) +04,42
21. Katharina Huber (AUT) +04,43
22. Carmen Thalmann (AUT) +04,54
27. Julia Grünwald (AUT) +05,47

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
11.11.
12.11.
16.11.
17.11.
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
1:2
TSV Hartberg
RZ Pellets WAC
3:1
SK Rapid Wien
FK Austria Wien
0:2
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
SC Austria Lustenau
1:1
WSG Wattens
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
0:6
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga West
SC Schwaz
1:0
FC Pinzgau Saalfelden
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
3:0
Bayer Leverkusen
Eintracht Frankfurt
3:0
FC Schalke 04
England - Premier League
FC Liverpool
2:0
FC Fulham
FC Chelsea
0:0
FC Everton
Arsenal FC
1:1
Wolverhampton Wanderers
Manchester City
3:1
Manchester United
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
2:1
SD Huesca
FC Barcelona
3:4
Real Betis Balompie
Rayo Vallecano
2:2
FC Villarreal
FC Sevilla
2:1
Espanyol Barcelona
Celta de Vigo
2:4
Real Madrid
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
4:1
Inter Mailand
AC Chievo Verona
2:2
FC Bologna
FC Empoli
2:1
Udinese Calcio
AS Rom
4:1
Sampdoria Genua
US Sassuolo
1:1
Lazio Rom
AC Mailand
0:2
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
FC Girondins Bordeaux
0:0
SM Caen
Olympique Marseille
2:0
Dijon FCO
Stade Rennes
1:1
FC Nantes
AS Monaco
0:4
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Bursaspor
1:2
Kasimpasa
Fenerbahce
2:0
Alanyaspor
Antalyaspor
1:2
Akhisar Bld Spor
Besiktas JK
1:2
Sivasspor
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Guimaraes
2:0
CD Santa Clara
CD Tondela
1:3
Benfica Lissabon
Sporting CP
2:1
GD Chaves
Niederlande - Eredivisie
FC Groningen
2:0
SC Heerenveen
SBV Excelsior
1:7
Ajax Amsterdam
ADO Den Haag
0:1
AZ Alkmar
Heracles Almelo
0:2
Feyenoord Rotterdam
Belgien - First Division A
RSC Anderlecht
2:0
KAA Gent
KV Kortrijk
0:2
Standard Lüttich
Royal Mouscron
0:0
KRC Genk
Griechenland - Super League
AEK Athen FC
0:2
Atromitos Athens
FC PAOK Thessaloniki
2:1
Panaitolikos
Lamia
0:0
Asteras Tripolis
Olympiakos Piräus
1:1
Panathinaikos Athen
Russland - Premier League
FK Jenisej Krasnojarsk
:
FC Krasnodar
FC Ufa
2:0
FC Spartak Moskau
FC Krasnodar
3:0
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Rubin Kazan
0:0
FC Lokomotiv Moskau
ZSKA Moskau
2:0
FC Zenit St Petersburg
Ukraine - Premier League
FC Dynamo Kiew
4:0
FC Mariupol
Vorskla Poltawa
0:2
FC Shakhtar Donetsk
Griechenland - Super League
GS Apollon Smyrnis
1:2
Aris Thessaloniki FC
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
14.00
SC Neusiedl
SC Parndorf
15.00
SK Rapid Wien II

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.