21.12.2017 05:49 |

Behörden entschieden:

Nach 73 Jahren erstmals getrennte Weihnachten

Sie lieben sich wie am ersten Tag, schliefen bis vor Kurzem noch jede Nacht gemeinsam in einem Bett. Doch jetzt ist alles anders: Nach 73 Jahren Beziehung müssen Audrey Goodine (89) und ihr geliebter Herbert (91) das Weihnachtsfest erstmals getrennt feiern. Ihr Schicksal berührt Menschen auf der ganzen Welt.

Seit drei Jahren schon lebt das pflegebedürftige Paar gemeinsam im Altenheim Victoria Villa in Perth Andover, Kanada. Nur wenige Tage vor Weihnachten erreichte ihre Tochter Diana ein E-Mail der Heimdirektion: Der Gesundheitszustand ihres Vaters habe sich verschlechtert, Herbert wurde von Pflegestufe 2 auf 3 heraufgesetzt. Weil die Einrichtung die Versorgung solcher Fälle nicht übernehmen kann, müsse der 91-Jährige noch vor Weihnachten in ein anderes Heim verlegt werden. Die Tochter bat um einen Aufschub – ohne Erfolg.

Im Internet veröffentlichte Diana die Geschichte ihrer Eltern und berührte damit Menschen weltweit.

"Das wird das schlimmste Weihnachten, das wir je hatten"
"Warum haben sie nicht bis nach den Feiertagen warten können?", fragt sich nicht nur Audrey, die die Welt nicht mehr versteht: "Das wird das schlimmste Weihnachten, das wir je hatten." Der Abschied der seit 69 Jahre Verheirateten sei herzzerreißend gewesen, hielt die Tochter die Facebookgemeinde am Laufenden, es seien Tränen geflossen.

Tochter hätte sich nur ein paar gemeinsame Tage gewünscht
Dass ihr Vater verlegt werden müsse, verstehe sie, sie hätte sich von der Heimleitung aber noch ein paar wenige Tage gewünscht, die ihre Eltern hätten gemeinsam verbringen können. "Mein Vater hat wie jeder andere Bürger das Recht, sein Leben zu genießen - und Zeit mit seiner Frau zu verbringen war ein Teil davon." Das Foto, auf dem er in seinem neuen Zimmer zu sehen ist, spreche Bände.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.