20.12.2017 14:34 |

Mysteriöse Skizzen

Meghan Markle: Geheimnis um Brautkleid gelüftet?

Die Designerin Inbal Dror aus Tel Aviv soll vom Kensington Palast beauftragt worden sein, das Hochzeitskleid von Meghan zu entwerfen. Sie soll bereits erste Entwürfe skizziert haben, die im Internet aufgetaucht sind. 

Die Schauspielerin und ihr Verlobter, Prinz Harry, werden nächstes Jahr am 19. Mai in der St. Georgs-Kirche von Schloss Windsor  vor den Traualtar treten. Meghan soll dabei ein Traumkleid tragen.

Erste Skizzen aufgetaucht
Wie nun berichtet wurde, soll Dror bereits eine erste Skizze des Kleides an Meghan geschickt haben, um ihre Meinung einzuholen. Diese landeten im Internet. 

"Wir erhielten eine Anfrage der königlichen Familie, eine Skizze zu schicken", weiß ein Insider gegenüber "People" zu berichten. Weder Dror noch das zukünftige Brautpaar äußerten sich jedoch bislang zu den Gerüchten. "Leider ist es ein Geheimnis, und ich kann keine weiteren Details über die Skizze verraten", so der Vertraute. 

Die israelische Modedesignerin entwarf bereits die Garderobe mehrerer Promi-Damen, darunter Beyoncé und Schauspielerin Naomi Watts. Ihre Mode ist für ihre kunstvolle Verzierungen und Schmuckstücke sowie für ihre kleine Details und tiefen Ausschnitte bekannt. Drors Designs sind in England jedoch schwer zu bekommen. Neben einem Laden in Tel Aviv gibt es außerdem noch mehrere Läden in den USA. 

 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen