Di, 23. April 2019
19.12.2017 14:10

Immer mehr Gewalt

Körperkamera für Kontrolleure als Sicherheits-Plus

Was sich auf den Bahnhöfen bewährt hat, kommt nun in den S-Bahn-Zügen zum Einsatz: Bodycams, also Körperkameras, sollen die Zahl der Übergriffe auf Ticketkontrolleure eindämmen. Denn immer häufiger sehen Schwarzfahrer rot, wenn sie ohne Fahrkarte vom Schaffner erwischt werden. So verzeichnen die ÖBB allein in den ersten sechs Monaten 114 Übergriffe auf Zugbegleiter!

Die Erfahrungen aus dem bisherigen Einsatz der Bodycams sind äußerst positiv. Auf den Hauptbahnhöfen Wien und Graz arbeiten seit Jänner 2017 und auf dem Hauptbahnhof Linz seit Ende März ÖBB-Sicherheitsmitarbeiter und Mitarbeiter mit den Kameras. Insgesamt sind 68 Securitys mit jeweils vier Kameras in Wien und Graz sowie zwei Kameras in Linz unterwegs. Neben der präventiven deeskalierenden Wirkung sind auch die strafbaren Handlungen, wie Übergriffe, Drohungen, Sachbeschädigungen und Diebstähle, deutlich zurückgegangen.

Nun kommen die Körperkameras auch im Nahverkehr zum Einsatz. Immerhin wurden im 1. Halbjahr bereits 30 Zugbegleiter durch rabiate Fahrgäste verletzt. Zunächst läuft der Probebetrieb mit Bodycams für Zugbegleiter vorwiegend in der Ostregion - denn dort finden zwei Drittel des gesamten Zug- und Fahrgastaufkommens statt.

Daher gibt es hier auch die meisten Übergriffe gegen Zugbegleiter. Das elektronische Auge ist leicht zu tragen, die Mitarbeiter erkennen jetzt schon den wichtigen präventiven Faktor dieses Einsatzmittels. Zuvor hatten sich auch schon die Sicherheitsmitarbeiter auf den Bahnhöfen sehr zufrieden über den Einsatz der Kameras gezeigt.

Martina Münzer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
England-Drama
Polizeipferd stirbt bei Fußballmatch-Einsatz!
Fußball International
Ab nach Deutschland
Fix! Oliver Glasner wechselt vom LASK zu Wolfsburg
Fußball National
Mit 79 Jahren
Celtic-Legende Billy McNeill gestorben
Fußball International
„An Seite des Feindes“
Neue IRA bekennt sich zu Mord an Journalistin
Welt

Newsletter