So, 19. November 2017

Abschreckend!

28.12.2016 16:50

Bodycam-Tests: Österreichs Polizei zieht Bilanz

Seit Februar werden Körperkameras bei der Polizei getestet und die Erfahrungen sind überaus positiv. Hinzu kommt noch, dass die Bodycams praktisch und einfach in der Handhabung sind.

Der Nutzen ist laut Sicherheitsbehörden groß, gab es doch immer wieder in der Vergangenheit Misshandlungsvorwürfe bei Amtshandlungen.

Das rote Licht zeigt an, dass die Kamera mitläuft. Es hat einen deeskalierenden Effekt. Leuchtet das Lämpchen, verhalten sich Personen weit weniger aggressiv. "Schon alleine die Aufforderung 'Stellen Sie Ihr Verhalten ein, sonst filme ich mit' zeigt oft schon Wirkung", bestätigt Thomas Keiblinger von der Wiener Polizei.

20 Bodycams werden in Österreich getestet
Zwölf solcher Bodycams sind in der Bundeshauptstadt, je vier in Salzburg und in der Steiermark im Einsatz. Nach der einjährigen Testphase erfolgt die Bilanz. Dann wird auch entschieden, welches der Modelle zum Einsatz kommt. Bis jetzt ist noch nicht bekannt, wie viele Aufzeichnungen etwa an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet wurden, weil es sich um einen Probebetrieb handelt.

Aufgrund steigender Attacken gegen Zugbegleiter und Sicherheitspersonal haben auch die ÖBB im Dezember 50 Securitys mit Bodycams für eine einmonatige Testphase ausgestattet.

Lesen Sie auch:

Sandra Ramsauer, Martina Münzer und Matthias Lassnig, Kronen Zeitung/krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden