Attentat geplant?

Mit Maschinenpistole in Jehovas-Treffen geplatzt

Ausland
31.07.2009 14:26
Ein mit einer Maschinenpistole bewaffneter 82-Jähriger ist am Donnerstagabend in der deutschen Stadt Bielefeld in eine Zusammenkunft der Zeugen Jehovas geplatzt. Ein Ordner hatte den mit einer Mütze maskierten Mann durch die geöffnete Tür kommen sehen und die rund 80 Gemeindemitglieder im sogenannten Königreichsaal rechtzeitig gewarnt, so dass sie sich durch den Notausgang in Sicherheit bringen konnten.

Laut Polizei betrat der Mann das Gebäude kurz, verließ es dann aber wieder. Von den Menschen am Notausgang schien er keine Notiz zu nehmen. Zwei Männer überwältigten den 82-Jährigen schließlich und hielten ihn fest, bis die Polizei eintraf.

Samuraischwert im Auto
Bei der Durchsuchung seines Autos fanden die Beamten ein Messer und ein Samuraischwert. Die Hintergründe der Tat sind bislang völlig unklar.

Symbolbild

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele