Sa, 21. Juli 2018

Desolater Zustand

26.05.2009 09:04

13 Kfz bei Kontrolle aus dem Verkehr gezogen

Viel zu tun hat es wieder bei den Schwerpunktkontrollen am Wochenende in Rudersdorf (Bezirk Jennersdorf) gegeben. Die Beamten der Autobahnpolizei Oberwart zogen in 13 Fällen von desolaten Pkw die Kennzeichen ein, auch vier Buslenker mussten ihre Nummerntafeln abgeben.

In Summe haben die Beamten am Wochenende 54 technische Kontrollen vorgenommen. 162 Anzeigen wegen verschiedenster Mängel waren die Folge. 42 Lenker mussten deswegen Strafe zahlen, bei 13 Autofahrern waren die Defekte an den Fahrzeugen so schwer, dass sie nicht weiterfahren durften.

Neuer Wagen war kaputt
Besonders ärgerlich war das für eine Familie, die das Fahrzeug erst vor wenigen Tagen in gutem Glauben gekauft hatte. In der Werkstatt hatte man den Käufern versichert, dass alles in bester Ordnung sei. Auch vier Busse wurden gestoppt. Ein Lastwagenfahrer hatte gegen das Wochenendfahrverbot verstoßen und musste ebenfalls stehen bleiben.

von Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.