Mo, 16. Juli 2018

Kurioser Notruf

20.05.2009 14:39

Sohn putzt Zimmer nicht - Vater ruft die Polizei

Weil der Sohn sein Zimmer nicht aufräumen und putzen wollte, hat der 63-jährige Amerikaner Andrew Miszak die Polizei gerufen. Die staunte nicht schlecht, als sie an der angegebenen Adresse in Bedford, einem Vorort von Cleveland (Ohio), auftauchte, denn Andrew Miszak jr. entpuppte sich als erwachsener 28-jähriger Mann…

Dem Polizei-Notruf vorausgegangen war eine Auseinandersetzung zwischen Vater und Sohn, bei der letzterer ein Tablett mit Essen über den Küchentisch geworfen und Miszak senior die Faust gezeigt hatte. Die herbeigerufenen Beamten wiesen den Junior an, das Zimmer zu reinigen, was der weinend zu tun versprach.

Für den 28-Jährigen war die Sache mehr als peinlich, schließlich ist er Mitglied des örtlichen Schuldirektoriums und freiberuflich als politischer Berater tätig. „Ich weiß, es schaut blöd aus“, sagte er und gestand, dass er sich geschämt habe, dass sein Vater die Polizei wegen dieser Sache gerufen hat. „Mein Vater und ich mögen uns wirklich sehr“, so Miszak jr., der versprach sein Zimmer im Keller des Hauses künftig sauber zu halten, denn er sei sehr glücklich mit seinen Eltern unter einem Dach leben zu dürfen.

Anzeige gegen seinen Sohn wollte Miszak sen. nicht erstatten. „Ich habe überreagiert, es war keine große Sache. Ich will doch seine politische Karriere nicht kaputtmachen“, sagte der 63-Jährige der Polizei. Allerdings könne er sich gegen den 135 Kilogramm schweren Sprössling, der nicht einmal Miete für sein Zimmer bezahlt, nicht durchsetzen, zitierte ihn die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.