Fr, 20. Juli 2018

Wetterkapriolen

17.02.2009 08:15

Kalifornien versinkt nach Schneesturm im Chaos

Ein schwerer Wintersturm hat am Montag den US-Staat Kalifornien mit starken Schnee- und Regenfällen überzogen. Die Autobahn 5 nördlich von Los Angeles musste wegen dem Schnee auf einem Abschnitt von 80 Kilometern in beiden Richtungen gesperrt werden. Besonders brisant dabei: Die Straße ist die wichtigste Nord-Süd-Verbindung der Region. Meteorologen sprechen inzwischen bereits vom stärksten Sturm in diesem Winter.

Der Sturm tobte über einem Gebiet von der mexikanischen Grenze bis nach Oregon und sollte voraussichtlich noch bis zum Dienstagnachmittag anhalten. Für mehrere Gebiete im Norden Kaliforniens wurde eine Flutwarnung herausgegeben. In Pebble Beach wurde die Endrunde eines nationalen Golfturniers abgesagt.

Gefahr durch Erdrutsche wächst
Die ergiebigen Niederschläge vergrößern indes die Sorge vor Erdrutschen in den Gebieten, die im vergangenen Jahr von schweren Wald- und Buschbränden heimgesucht wurden. Die Stadt Sierra Madre hat die Bewohner vorsorglich gewarnt, sie sollten sich bereithalten, notfalls ihre Häuser zu räumen. In dem Gebiet fielen in den vergangenen Tagen etwa zwei Meter Schnee; weitere Schneefälle wurden erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.