Sa, 18. August 2018

Messerstecherei

09.02.2009 13:07

Streit um Hund endet mit zwei Halsstichen

Ein Streit zwischen Franz H. und einem Lokalbesitzer hat am Samstag ein blutiges Ende genommen: Dem 38-Jährigen wurde der Eintritt in das Wirtshaus in der Burggasse in Neubau verwehrt, weil er einen Hund mit sich führte. Als die Auseinandersetzung zwischen den Männern immer lauter wurde, mischten sich zwei Passanten ein. Einer der zufällig vorbei kommenden Männer bezahlte sein Eingreifen mit zwei Stichen in den Hals.

Franz H. zog laut Polizei plötzlich ein Messer und ging auf die Passanten los. Während einer der beiden den Attacken ausweichen konnte und unverletzt blieb, erlitt ein 29-jähriger Mann zwei Stiche in den Hals. Er wurde umgehend ins Spital gebracht und operiert. Lebensgefahr besteht einer Aussendung der Exekutive zufolge nicht. Der Täter konnte kurz flüchten, wurde jedoch schnell ausgeforscht und festgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.