03.12.2008 15:19 |

Exelbergsiedlung

Grüne: "Durchzugsverkehr gefährdet Schulkinder"

In der idyllischen Exelbergsiedlung am Rande des Wienerwaldes geht es in den Morgenstunden hoch her. Immer mehr Lkw, Motorräder und Autos brausen über die kurvenreiche Durchzugsstraße des Erholungsgebiets. Nur in einem kleinen Abschnitt herrscht Tempo 30. Anrainen und die Hernalser Grünen sehen dadurch insbesondere Schulkinder gefähret, die auf der unbeleuchteten Straße zu den Bushaltestellen pilgern.

"Zudem liegen täglich verletzte Rehe und Füchse auf der Route", so Grün-Gemeinderat Rüdiger Maresch. Gefordert wird nun die Ausdehnung der 30er-Zone bis zur Schwarzenbergallee sowie ein Versetzen der Haltestellen in den Fahrbahnbereich. Anträge dafür wurden im Bezirk eingebracht.

Von Alex Schönherr

Symbolfoto

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter