Fr, 21. September 2018

Böse Britney

14.11.2003 20:49

Britney macht jetzt einen auf dirrrrrty

Waren das noch Zeiten als Britney beteuerte, Jungfrau zu sein, sich verliebt mit Wuschelkopf Justin Timberlake in der Öffentlichkeit zeigte und vor Sex-Themen zurückscheute wie der Teufel vor dem Weihwasser. Alles Geschichte. Britney hat jetzt die Ruchlosigkeit entdeckt - und sorgt jede Woche für einen neuen (kleinen) Skandal.
Begonnen hat ja alles in Wirklichkeit schonmit der Single "Slave 4 U" vom letzten Album. Da zeigte sich Britneyin einem schwülstigen Video, hauchte erotisch ihre Textzeilenund probierte ganz offensichtlich erstmals das neue Image aus.Es folgten Live-Auftritte im Arabierinnen-Bikini mit Albino-Schlange(siehe Bild) und Etliches an pikanter Schmutzwäsche zwischenBritney und ihrem Ex Justin.
 
Der Höhepunkt dann bei den heurigen MTV-Music-Awardsin New York. Bei einem Live-Auftritt küsst Britney ihr großesVorbild Madonna. Mit Zunge. Und mit jeder Menge knisternder Erotik.Spätestens seit diesem Zeitpunkt dürfte es um Britneygeschehen sein, denn die ehemals fast schon Heilige schmeißtjetzt auch mit starken Ansagen um sich...
 
"Ich stehe auf Masturbation"
In der aktuellen Ausgabe des US-Magazins "People"geht Britney jetzt noch einen Schritt weiter und berichtet unsbrühwarm aus ihrem Schlafzimmer: "Es ist manchmal eine guteSache, sich selbst zu verwöhnen. Das ist das Leben. Männerkönnen darüber sprechen. Weshalb nicht Frauen? Wer sagt,dass er es nicht tut, der lügt!" Starke Ansagen einer jungenDame, die vor nicht allzulanger Zeit noch beteuert hat, bis zuihrer Hochzeit Jungfrau bleiben zu wollen...

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.