Di, 21. August 2018

Radio-Legende tot

24.10.2008 15:49

Brigitte Xander 66-jährig gestorben

In aller Stille wurde am Donnerstag einer der bekanntesten ORF-Stars beigesetzt: Brigitte Xander, die Frau mit dem Pagenkopf und dem rollenden "R", ist tot. 27 Jahre lang begrüßte sie Österreich in aller Früh vor dem Mikro im Ö3-Wecker. Dort herrschte am Freitag Betroffenheit über den Tod der erst 66-Jährigen. Ö3-Senderchef Georg Spatt und der Sender trauern "um eine große Kollegin, die durch ihre sympathische und fröhliche Art die Geschichte von Ö3 mitgeschrieben hat".

"Eine ganze Generation von Ö3 Hörern und Ö3 Machern ist mit ihren unnachahmlichen sogenannten bunten Meldungen über Kurioses aus aller Welt groß geworden, ihr 100.000 Schilling Quiz war Fixpunkt vieler Sonntage und legendär war Xanders Ö3 Wecker in Zusammenarbeit mit dem Sender Freies Berlin", so Spatt.

"Du redest eh ununterbrochen"
Zum ORF verschlug es die beliebte Radio- und Fernsehmoderatorin während ihres Jus- und Dolmetsch-Studiums im Jahr 1967 durch Zufall: "Die haben einen Sprecherwettbewerb veranstaltet und meine Mutter hat gesagt: Du redest eh ununterbrochen, geh' hin", berichtete sie einst im Interview.

Neben den 27 Jahren beim Ö3-Wecker moderierte Xander in den 1970ern die Fernsehsendung "Wir", vierzehn Jahre lang kochte sie in der Sendung "Bitte zu Tisch" mit prominenten Gästen auf, zwölf Jahre präsentierte sie "Wien heute" und auch über die Landesgrenzen hinaus wurde sie durch die Spielshow "Dalli Dalli" mit Hans Rosenthal bekannt. In 15 Jahren trat sie dort unter anderen zusammen mit Ekkehard Fritsch, Mady Riehl und Christian Neureuther in der Jury auf.

Letzter ORF-Auftritt im Jahr 2001
Bis zu ihrer Pension im Jahr 2000 moderierte sie das "100.000 Schilling Quiz" und war zuletzt im Jahr 2001 noch einmal bei der zweiten Staffel von "Taxi Orange" im ORF zu sehen. Nach ihrer Pension frönte die sportliche Frau ihrer Leidenschaft - dem Tauchen. Sie starb nach kurzer und schwerer Krankheit in Wien, wo sie am Donnerstag im engsten Familienkreis beigesetzt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
„Nein! Einfach nein!“
Alec Baldwin entsetzt über sexy Pic seiner Tochter
Stars & Society
Caritas schlägt Alarm
Jeder fünfte Schüler ist von Armut bedroht
Österreich
Ärger vermeiden
Hitze-Sommer: Heiße Debatte um Klimaanlagen
Bauen & Wohnen
Vorfreude auf Klum
Vorarlberger Artisten proben für Show-Sensation
Stars & Society
„Unvergesslich“
Seheerans Audienz bei Zlatan: Genie trifft Gott
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.