Fr, 14. Dezember 2018

NHL-Einsatz

12.10.2008 16:47

Gelungener Einstand für Pöck bei Islanders-Debüt

Am Freitag ist Thomas Pöck noch auf der Tribüne gesessen, als die New York Islanders bei den New Jersey Devils (1:2) in die NHL-Saison gestartet sind. 24 Stunden später klappte es für den Kärntner aber mit dem Debüt für seinen neuen Club und mit der Rückkehr in die stärkste Eishockey-Liga der Welt. Pöck kam bei der Heimpremiere im Nassau Coliseum zum Einsatz und feierte mit den Islanders einen 5:2-Erfolg gegen die St. Louis Blues.

"Es war eine gute erste Partie, wir (Anm.: Pöck und sein Abwehr-Partner) haben kein Tor bekommen", zog der 26-Jährige zufrieden Bilanz. Er sei ein bisschen aufgeregt gewesen, weil es "war meine erste NHL-Partie seit zwei Jahren. Die eine Partie im Vorjahr in Atlanta zähle ich nicht, die hätten sie sich sparen können", sagte Pöck. Die, das sind die New York Rangers. Und dort hatte er heuer keine Chance auf NHL-Einsätze und ist ins Farmteam abgeschoben worden. Vor zwölf Tagen allerdings holten ihn die Islanders vom Lokalrivalen weg. Auf Long Island fühlt er sich nun wieder wohl. "Es passt alles, die Mannschaft ist lässig", so Pöck.

ÖEHV-Verteidiger blieb ohne großen Fehler
Das Ergebnis auf dem Eis konnte sich am Samstag sehen lassen. Pöck verteidigte im ersten Drittel mit dem neuen Schweizer Starverteidiger Mark Streit, der einen Fünfjahresvertrag über 20,5 Millionen Dollar (15,1 Millionen Euro) unterschrieben hatte. Das "Alpenduo" blieb im starken Anfangsabschnitt ohne Fehler und ließ keine einzige Chance der Gegenspieler zu. Nach einer Verletzung von Abwehrspieler Radek Martinek wurden nach der ersten Pause die Verteidiger-Paare zwar ständig gewechselt, die Blues allerdings blieben ohne Wirkung.

Die Islanders, die Einser-Torhüter Rick diPietro wegen einer Schwellung im operierten Knie neuerlich durch den fehlerfreien Joey MacDonald ersetzen mussten, spielten aber nicht nur defensiv stark. In den ersten 20 Minuten sorgten Mike Comrie (3.), Trent Hunter (15./PP), Sean Bergenheim (16.) und Andy Hilbert in Unterzahl (20.) bei einem Gegentreffer durch Brad Boyes (18.) für eine Vorentscheidung gegen die Gäste, die zum Auftakt die Nashville Predators mit 5:2 besiegt hatten.

Letztlich setzten sich die Islanders souverän durch und gaben Pöck allen Grund zur Freude. "Ich habe in der Früh erfahren, dass ich spiele. Der Trainer hat mir aber schon vor der Partie am Freitag gesagt, dass es nichts mit meinem Spiel zu tun hat. Das war die erste Partie und ich bin erst so kurz dabei. Die anderen haben schon drei Wochen länger hier trainiert. Er wollte, dass ich eine Partie zuschaue, weil wir vom System her anders spielen", erklärte Pöck. Jack Hillen, der am Vortag von Trainer Scott Gordon den Vorzug erhalten hatte, hatte diesmal dem Österreicher Platz machen müssen.

Pöck zufrieden: "Es hat heute gepasst"
Ob der Klagenfurter, der seine 60. NHL-Partie im Grunddurchgang (plus vier im Play-off) absolviert hat, weiter dran kommt, wird sich zeigen. "Es hat heute gepasst, schauen wir, was weiter passiert", meinte Pöck vorsichtig. Die Islanders sind mit sieben Verteidigern in die Saison gegangen, weil Andy Sutton und Chris Campoli noch verletzt sind. Nur sechs können spielen. Allerdings war am Samstag noch nicht klar, ob Martinek schwerer verletzt ist oder am Montag schon wieder fit ist.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Österreich - Bundesliga
FC Salzburg
14.30
SKN St. Pölten
SCR Altach
14.30
TSV Hartberg
FK Austria Wien
17.00
SK Rapid Wien
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
18.00
Bayer Leverkusen
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
14.30
FC Chelsea
Southampton FC
14.30
Arsenal FC
FC Liverpool
17.00
Manchester United
Spanien - LaLiga
FC Sevilla
12.00
FC Girona
Espanyol Barcelona
16.15
Real Betis Balompie
SD Huesca
18.30
FC Villarreal
UD Levante
20.45
FC Barcelona
Italien - Serie A
Spal 2013
12.30
AC Chievo Verona
ACF Fiorentina
15.00
FC Empoli
Frosinone Calcio
15.00
US Sassuolo
Sampdoria Genua
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Cagliari Calcio
18.00
SSC Neapel
AS Rom
20.30
FC Genua
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
15.00
OSC Lille
EA Guingamp
17.00
Stade Rennes
OGC Nice
17.00
AS Saint Etienne
Olympique Lyon
21.00
AS Monaco
Olympique Marseille
21.00
FC Girondins Bordeaux
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Antalyaspor
Kayserispor
14.00
Akhisar Bld Spor
Besiktas JK
17.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
Rio Ave FC
16.00
CF Belenenses Lisbon
CS Maritimo Madeira
18.30
Benfica Lissabon
Sporting CP
21.00
CD Nacional
Niederlande - Eredivisie
SC Heerenveen
12.15
FC Utrecht
Ajax Amsterdam
14.30
De Graafschap
FC Groningen
14.30
FC Emmen
Feyenoord Rotterdam
16.45
Fortuna Sittard
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
14.30
RSC Anderlecht
KRC Genk
18.00
KV Oostende
Standard Lüttich
20.00
SV Zulte Waregem
Griechenland - Super League
GS Apollon Smyrnis
15.00
AO Xanthi FC
AE Larissa FC
16.15
AEK Athen FC
Panathinaikos Athen
18.00
Atromitos Athens
Olympiakos Piräus
18.30
Lamia
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.