So, 19. August 2018

"I kill you all"

08.10.2008 13:10

Ladendieb rastet aus und geht auf Polizei los

Mit einem tobenden und drohenden Dieb hat die Polizei am Montagabend am Grazer Hauptbahnhof zu kämpfen gehabt. Der 33-jährige Rumäne versuchte Lebensmittel in einem Geschäft zu stehlen. Nachdem er erwischt wurde, ging der Mann sowohl verbal als auch körperlich auf die Beamten los.

Am Montagabend gegen 19.00 Uhr wurde der 33-Jährige an der Kassa des Lebensmittelmarktes von einem Security-Bediensteten angehalten. Beim Eintreffen der zuvor verständigten Polizeibeamten begann der Dieb zu toben und sowohl auf Englisch als auch auf Rumänisch zu schreien. Er weigerte sich, zur Überprüfung seiner Daten und zur Einvernahme auf die Polizeiinspektion mitzukommen und versuchte sich loszureißen. Wiederholt bedrohte er die Beamten dabei mit den Worten: "I kill you all".

Beinahe Polizisten gebissen
Auch in der Polizeiinspektion beruhigte sich der 33-jährige Mann nicht und versuchte einen Polizisten in die Hand zu beißen. Der Mann wurde wegen des Verdachts des Diebstahls und des versuchten Widerstandes gegen die Staatsanwalt festgenommen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.