Mi, 22. August 2018

"Mir ham ka Geld"

27.09.2008 16:52

Räuber überfällt Bank ohne Kassenbereich

Dumm gelaufen: Ein bewaffneter Bankräuber in Wien hat sich am Freitag das falsche Institut ausgesucht, denn die Filiale ist ein reines Kundenzentrum ohne Kassenbereich. Der Täter flüchtete daher ohne Beute. Es wurde niemand verletzt, die eine Fahndung nach dem Mann verlief ergebnislos.

Der mit Wollhaube und Brille maskierte Mann betrat laut Polizei gegen Mittag die Erste-Bank-Filiale am Südtiroler Platz in Wien-Wieden und forderte mit einer Pistole bewaffnet "Bares".

Kein Geldverkehr
Die Angestellten erklärten ihm daraufhin, dass sie keinen Geldverkehr betreiben, woraufhin der komplett schwarz bekleidete Täter davonrannte. Weder einer der acht Mitarbeiter der Bank noch eine Kundin, die sich im Institut befanden, wurden verletzt. Laut den Angestellten war die Filiale bereits mehrmals Ziel von Räubern, weshalb man keinen Kassenbereich mehr leite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Storykommentare wurden deaktiviert.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.