Do, 16. August 2018

Kaukasus-Krise

13.09.2008 17:38

Russische Armee beginnt mit Abzug

Die russische Armee hat mit dem Abzug aus dem georgischen Kernland begonnen. Die Truppen verließen am Samstag einen ersten Stützpunkt in der strategisch bedeutenden Hafenstadt Poti, wie eine Reporterin der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Eine Reihe von Lastwagen und gepanzerten Transportfahrzeugen verließ den Beobachtungsposten Nabada, in dem etwa 70 russische Soldaten stationiert waren.

Ein Soldat hatte vorher gesagt, die Truppen würden in die abtrünnige georgische Region Abchasien und nach Russland abziehen. Der Abzug sollte demnach mit dem von anderen Kontrollposten in der Umgebung von Poti und Senaki abgestimmt werden.

Nach und nach würden die russischen Soldaten auch ihre anderen Stützpunkte im georgischen Kernland räumen und sich dem Konvoi anschließen, sagte ein georgischer Polizist, der mit weiteren Beamten die russischen Truppen eskortierte. "So sehen sie, dass wir da sind", sagte der Polizist zur Begründung des Einsatzes.

Vergangene Woche hatte der französische Präsident und amtierende Vorsitzende des Europäischen Rates, Nicolas Sarkozy, dem russischen Staatschef Dmitri Medwedew die Zusage abgerungen, die Truppen binnen eines Monats hinter die Linien vor Ausbruch der Kämpfe um Südossetien Anfang August zurückzuziehen. In Südossetien und Abchasien, die Moskau als unabhängige Staaten anerkannt hatte, will Russland nach eigenen Angaben jeweils 3.800 Soldaten stationieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.