Werbung
Willkommen
|
Aboheader_09-2016
Facebook Twitter Google Plus
01.10.2016 - 01:53
Foto: Violence Policy Centre

US- Waffenlobby setzt auf Kinder als Zielgruppe

19.02.2016, 05:53

Die US- Waffenindustrie setzt nun mit der Herstellung von bunten Revolvern und Gewehren verstärkt auf Kinder als Abnehmer. Da die Hauptzielgruppe der Industrie, weiße Männer, immer älter werde, bemühten sich die Hersteller neuerdings mehr und mehr um Kinder, wie das Violence Policy Centre, das sich gegen Waffen einsetzt, mitteilte.

Die US- Organisation legte am Donnerstag einen 54- seitigen Bericht  vor, der Sechs- bis Zwölfjährige als neue Zielgruppe der Waffenindustrie ausmacht.

"Aggressive Bemühungen" der Industrie

Unter die "aggressiven Bemühungen" der Waffenhersteller fällt demnach beispielsweise die Verarbeitung von Plastik, damit Gewehre auch für Sechsjährige leichter zu halten sind. Neben bunten Farben, unter anderem Pink für Mädchenrevolver und -gewehre, wendet sich die Lobby zudem an die Eltern und ermutigt sie, ihre Kinder so früh wie möglich mit dem Schießen vertraut zu machen.

Studienautor Josh Sugarmann, der Gründer des Violence Policy Centers, übte scharfe Kritik an den Marketingaktivitäten der Waffenindustrie. "Man stelle sich den öffentlichen Aufschrei vor, würden die Alkohol- oder Tabakindustrie solche Maßnahmen ergreifen und kinderfreundliche Versionen ihre Produkte bewerben und anbieten."

Obama ortet "Epidemie der Waffengewalt"

Laut Statistik werden in den USA durchschnittlich jeden Tag sieben Kinder und Teenager mit Waffen getötet. US- Präsident Barack Obama, der von einer "Epidemie der Waffengewalt" in den USA spricht, versuchte bereits mehrfach, die laxen Waffengesetze zu verschärfen. Er scheiterte aber stets am Widerstand der Republikaner im Kongress.

"Ständige Ausreden sind nicht mehr haltbar": Obama
Foto: AFP

Anfang Jänner präsentierte der Präsident erneut Pläne für ein strengeres Waffenrecht. "Die ständigen Ausreden sind nicht mehr haltbar", sagte er in einer emotionalen Rede mit Tränen in den Augen. Trotz der Blockade der Republikaner wolle er das Maßnahmenpaket diesmal durchsetzen - notfalls im Alleingang.

Lesen Sie auch:

Video: USA - Handflächenpistole für Menschen mit Behinderung

Video: Ruptly.TV

19.02.2016, 05:53
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum