Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 09:16
Foto: thinkstockphotos.de

Köder ausgelegt: Schäferhund und Katze vergiftet

27.07.2015, 09:50
Ein gemeiner und sehr gefährlicher Tierhasser ist im Paschinger Langholzfeld in Oberösterreich unterwegs! Er vergiftete bereits einen Hund und eine Katze. Der Schäfer überlebte die Attacke, die Samtpfote ist seitdem nicht mehr auffindbar. Ein Tierarzt bestätigte den Giftangriff, die Polizei sucht nun nach Hinweisen auf den Täter.

Eine Tierfreundin fand ihre 13 Jahre alte Schäferhündin todkrank, ständig erbrechend. Der Besuch beim Tierarzt bestätigte: Der Hund ist vergiftet worden! Der Mediziner schaffte es, dem Tier das Leben zu retten. Dann der nächste Schock: Der achtjährige Kater der Frau war unauffindbar, obwohl er sonst immer nach kurzer Zeit zu seinem Frauerl zurückkehrt.

Polizei bestätigte Giftattacke

Auch die Polizei ist sich mittlerweile sicher: Beide Tiere wurden vergiftet, womöglich war das Gift in einem Köder von einem gemeinen Tierquäler versteckt worden. Die Köder sollen in einem Wiesenstück in der Pelikanstraße im Langholzfeld oder im Garten der Tierbesitzerin ausgelegt gewesen sein.

Tierschützer empfiehlt Vorsichtsmaßnahmen

"Wir finden es furchtbar, dass schon wieder Heimtiere in Österreich vergiftet wurden", erklärt Sascha Sautner, Sprecher der Pfotenhilfe. "Um zu verhindern, dass noch mehr Tiere zu Schaden kommen, bitten wir Tierhalter, aufmerksam zu sein und Hunden beim Gassigehen sicherheitshalber einen Maulkorb anzulegen", so Sautner. "Wenn Sie aus Pasching und Umgebung sind, dann lassen Sie zur Sicherheit den Stubentiger, solange dieser Vorfall unaufgeklärt ist, nicht aus dem Haus!"

Hinweise bitte an Tel.: 059 133 4141

Um mehr Tierleid zu verhindern, setzt der Verein eine Ergreiferprämie von 500 Euro auf den Tierquäler aus. "Wenn Sie zwischen 11. und 16. Juli in Pasching etwas Ungewöhnliches beobachtet haben, dann wenden Sie sich bitte an die Pfotenhilfe oder direkt an die Polizeiinspektion Pasching unter Tel.: 059 133 4141", so der Tierschützer abschließend.

27.07.2015, 09:50
Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum