Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 20:21

Vater und Sohn bauen "Papamobil für Pharaonen"

20.02.2008, 12:51
Ein Wunder der Aerodynamik und des Designs ist das selbstgebaute Elektroauto des Amerikaners Greg Zanis wohl nicht. Aber es ist sein Traumauto in Form einer Pyramide und mit allen möglichen Ausstattungsfinessen. Zusammen mit seinem Sohn baute er das etwa 10.000 Euro teure Gefährt.

Hätte es zu Tutenchamuns Zeiten Autos gegeben, er hätte das "Dreamcar123" wohl gleich als "Papamobil" gekauft. Der Einsitzer zieht Saft aus mehreren Batterien, mit einem 4- Stunden- Ladezyklus kommt man immerhin 128 Kilometer weit, erklärt Greg in seinem Präsentationsvideo (siehe oben).

Laut Zanis bringt das Pyramidenauto knapp 70 Sachen auf den Taucho und hat allerlei Austattungsfinessen wie Gel- gefüllte Reifen, elektrische Bremsen, Heizung und eine Unterbodenbeleuchtung. Auf Zanis' Website findet man neben englischsprachigen Konstruktionsbeschreibungen weitere Videos zum "Dreamcar123".

Ein zweiter Prototyp mit 800 Kilometern Reichweite und zwei Sitzen ist bereits in Arbeit - die Form der Kiste steht noch nicht fest.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung