Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 22:55
Foto: 2010 Photos.com, a division of Getty Images

Raubvogel- Dame macht Schottlands Himmel unsicher

19.08.2010, 11:32
Normalerweise gelten die Schotten ja als sparsames Volk, doch jetzt kreist sogar über dem Whiskey-Land der Geier. Allerdings nicht im übertragenen Sinne: Sperbergeier Gandalf entwischte einem Zoo in der Nähe der Stadt Cumbernauld. Jetzt macht der freche Geier den Luftraum über Schottland unsicher, sogar die Flugsicherungsbehörde schlägt schon Alarm. Der Geier kann nämlich bis zu 11.000 Meter hoch in die Luft steigen und stellt daher eine Gefahr für die Flugzeuge dar.

"Wir nehmen den Vorfall sehr ernst. Der Geier muss möglichst schnell eingefangen werden. Auch die Polizei ist bereits involviert", so ein Sprecher der Nationalen Flugsicherungsbehörde Schottlands zum Sender BBC. Gandalf denkt allerdings nicht daran, sich auch nur in der Nähe von Menschen blicken zu lassen. Das Geier- Weibchen, welches kurioser Weise den Namen des Zauberers aus "Herr der Ringe" trägt, ist am Mittwoch während einer Flug- Vorführung in einem Vogelpark entwischt. Seither wurde die sieben Jahre alte Vogel- Dame nicht mehr gesehen.

Schottland sucht den Geier

Jetzt sucht nicht nur der Vogelpark "World of Wings", dem Gandalf entflogen ist, nach dem Geier. Der Vogel stellt mit seinen 3,2 Metern Flügelspannweite nämlich eine erhebliche Gefahr für den schottischen Luftraum dar. An die Piloten, die auf Flughäfen in Schottland landen, erging jetzt eine Warnung. "Ein derart großer Vogel kann einem Flugzeug erheblichen Schaden zufügen", so eine Sprecherin der Luftfahrtbehörde.

David Ritchie, Direktor des Vogelparks, warnt: "Gandalf ist ein echter Monster- Vogel. Sie ist eine Gefahr für Flugzeuge. Wir machen uns große Sorgen. Sie hat keinerlei Scheu vor Menschen, wurde immer von Hand gefüttert. Sollte jemand den Geier sehen, nähern Sie sich ihr nicht und rufen Sie die Polizei. Ihr Schnabel ist dafür gemacht, Fleisch zu reißen, und sie kann richtig fest zubeißen."

Zumal Ritchie auch um die Gesundheit des Vogels bangt: "Sie ist es nicht gewohnt, selbst Beute zu machen. Wir machen uns Sorgen, dass sie verhungern könnte, wenn sie länger unterwegs ist." Der Zoo- Direktor beteurt auch, dass es mit dem Tier bislang keine Probleme gab: "Gandalf ist seit vier Jahren bei uns und immer wieder zu ihrem Trainer zurückgekommen, wenn wir sie in der Show frei fliegen ließen."

Sperbergeier leben normalerweise in der Savanne Afrikas. Sie ernähren sich hauptsächlich von Aas, erbeuten aber unter Umständen auch jungen Löwen, Schlangen und Antilopen.

Symbolbild

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung