Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 18:27

Neugieriger Bub aus Badewannen- Abfluss befreit

14.07.2008, 13:06
Wegen der Neugier eines zweijährigen Buben musste in Australien ein ganzes Badezimmer auseinandergebaut werden. Das Kind hatte seine Finger in den Abfluss einer Badewanne gesteckt, um den Sog zu spüren und war dabei stecken geblieben, wie Rettungskräfte am Montag der australischen Nachrichtenagentur AAP sagten. Die Rettung des Kleinen aus Bendigo im Bundesstaat Victoria gestaltete sich dann aber viel schwieriger als gedacht. Feuerwehr und Rettungskräfte brauchten sechs Stunden sowie schweres Gerät, um das Kind wieder zu befreien.

Sie mussten nach eigenen Angaben sogar unter das Haus kriechen, um dort Rohre abzusägen. Erst danach konnten sie die Badewanne anheben und den Buben samt Abfluss, in dem seine Finger feststeckten, ausbauen. "Es hat praktisch das ganze Bad zerstört - wir mussten Kacheln von der Wand schlagen, um die Wanne zu demontieren", sagte ein Feuerwehrmann.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung