Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.05.2017 - 07:56
Sean Penn und Charlize Theron
Foto: AFP, Viennareport

Theron und Penn: Aus Freundschaft wurde Liebe

03.05.2015, 06:00
Bei Charlize Theron läuft zurzeit alles wie am Schnürchen: Am 16. Mai adelt sie den Life Ball in Wien, ihr neuer Film "Mad Max – Fury Road" kommt in die Kinos, sie ziert überaus sexy Magazin-Cover. Und schwärmt innig von ihrem "heißen" Freund Sean Penn.

Sie selbst hat am wenigsten daran geglaubt, dass sie sich noch einmal so richtig verlieben würde. Und doch ist es passiert, dass die gebürtige Südafrikanerin Charlize Theron und ihr Schauspiel- Kollege und Regisseur Sean Penn zum neuen Traumpaar Hollywoods aufgestiegen sind.

Ende 2013 hat es bei der schlanken 1,77 Meter großen Blondine und dem deutlich kleineren Charakterdarsteller geknistert, und zwar nach 20 Jahren Freundschaft, in denen sie sich stets mit Respekt und Wohlwollen begegnet seien. Penn war immerhin mit Pop- Ikone Madonna (1985–1989) und Aktrice Robin Wright (1996–2011) verheiratet, mit Letzterer hat er auch die beiden Kinder Dylan Frances und Hopper Jack. Auch mit Scarlett Johansson soll ihn mehr verbunden haben als die Liebe zum Film

Charlize wiederum hatte ihr Herz lange Zeit an Berufskollege Stuart Townsend (2001–2009) vergeben. Drei Jahre nach dem Ende der Beziehung adoptierte die hübsche Oscarpreisträgerin ("Monster") als Single- Mama einen kleinen Buben namens Jackson, heute ist er drei Jahre alt. Der ist angeblich glücklich, jetzt auch einen Mann an Mamas Seite zu wissen, und sagt schon Papa. Was demnächst auch juristisch korrekt sein wird, denn Sean Penn unterschrieb bereits sämtliche Papiere, die den kleinen Lauser offiziell zu seinem Sohn machen.

Wenn Charlize am 16. Mai zum Life Ball nach Wien reisen wird, kommt sie allerdings in einer anderen Mission: Als Gründerin des "Charlize Theron Africa Outreach Project" (CTAOP) liegt ihr das Thema HIV und AIDS am Herzen. Sie ist überdies UN- Friedensbotschafterin. Neben dem schrillen Spektakel im und ums Rathaus wird die Trägerin des Titels "Sexiest Woman Alive" auch den First Ladies Luncheon im Belvedere adeln. Dort hält Charlize die programmatische Ansprache.

Sie hat einiges zu sagen, wie sie erst kürzlich in einem Interview mit dem "W Magazine" bewies, wo sie sich für die gesellschaftliche Anerkennung von älteren Frauen in die Bresche wirft. Gerade das Unterhaltungs- Business ist hier ziemlich gnadenlos, kaum nähert sich eine Frau der 40er- Schwelle, werde sie abserviert, klagt Theron. Deshalb habe sie sich "absichtlich und ganz bewusst" sexy und provokant ablichten lassen, denn sie wolle der Welt zeigen, dass "eine Frau in jeder Altersstufe zelebriert werden muss". Die Umwelt stecke sie nämlich gedankenlos in Schubladen, "und auch deshalb fühlen wir uns schnell wie Schnittblumen, die nach einer gewissen Zeit einfach verwelken".

In ihrem jüngsten Film "Mad Max – Fury Road", der demnächst in die Kinos kommt, scheut sich die kesse Amazone übrigens kein bisschen, als ölverschmierte und glatzköpfige "Bad Ass"- Braut in Erscheinung zu treten.

Glück und Zufriedenheit schöpft sie derzeit ohnehin aus ihrer großen Liebe. Ihre Augen leuchten, wenn sie über Sean Penn spricht, und sie klingt plötzlich wie ein Teenager, der zum ersten Mal auf Wolke sieben schwebt. Charlize bezeichnet sich als "ein sehr, sehr glückliches Mädchen", weil ER "so heiß ist".

Ihn hat die Liebe aber auch verändert, bis jetzt galt er eher als der Typ streunender Wolf, freiheitsversessen und unnahbar. Seit die beiden aber in aller Öffentlichkeit ihre Verbundenheit zelebrieren, trägt auch der zweifache Oscarpreisträger sein Herz auf der Zunge. In seinem Alter noch einmal "jemandem in die Arme zu laufen, der dir wichtig ist, ist ein viel leidenschaftlicheres, tieferes, ehrlicheres und – Gott! – sehr viel glücklicheres Gefühl", sagte er gegenüber dem US- Journal "Esquire".

Sogar über einen demnächst bevorstehenden Ringtausch wird bereits spekuliert, die Chancen stehen sehr gut. Obwohl Penn ja bereits zweimal verheiratet war, erklärte er seinen Sinneswandel zu diesem Thema: "Ich habe unter Umständen geheiratet, wo ich weniger informiert war als heute." Deshalb würde er bei einer möglichen Hochzeit mit Theron nicht von seiner dritten, sondern von seiner ersten Ehe sprechen.

Wien wäre doch durchaus ein romantisches Pflaster für solch einen Schritt.

03.05.2015, 06:00
Karin Schnegdar, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum