Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 02:22
Foto: APA/dpa/Bodo Schackow

"Stadlshow": Fans fordern Rückkehr von Andy Borg

16.09.2015, 12:46
Seit dem Wochenende gehen die Wogen hoch: Die Neugestaltung des "Musikantenstadls", der jetzt "Stadlshow" heißt, ist völlig daneben gegangen. Die einstigen Stammseher von Karl Moik und Andy Borg, die dem Sendungsformat seit Jahrzehnten die Treue gehalten haben, fühlen sich vergrault, wie auch die zahllosen Kommentare zur Sendung auf krone.at beweisen. Viele sind der Meinung, das einzige, was die Sendung noch einigermaßen retten könnte, sei die Rückkehr von Andy Borg.

Auf der Facebook- Seite "Deutsches Musik Fernsehen " haben sich zahlreiche Anhänger des österreichischen Moderators zusammengetan und fordern: "Liebe ARD Stadlshow, lieber BR, ORF und SF1, wir wollen unseren ANDY BORG wieder! Das am Samstag war wohl nix! Klickt 'Gefällt mir' wenn ihr Andy Borg wieder im Stadl sehen wollt." Am Mittwochmittag hatten schon mehr als 31.000 Menschen ihr Like gesetzt, um diese Forderung zu unterstützen.

Auch auf der Schlager- Fanseite Promipool auf Facebook  wird gegen die Moderatoren und für Borg mobil gemacht. Dort wird gebeten, Borgs Foto zu teilen, wenn man ihn zurückwolle. Fast 6.000 haben dies in kürzester Zeit gemacht.

Auf krone.at fordern die User ebenfalls die Absetzung des Moderatorenduos Francine Jordi und Alexander Mazza und Rückkehr des bliebten Schlagersängers. "Ich bin kein Fan vom Stadl, aber ich denke, dass der Andy eigentlich sehr guter Nachfolger war vom Karl", schreibt etwa User Kucinski. "Her mit dem Andy, alles andere wird nichts!!", meint widsch und Franz73 macht den Vorschlag: "Vielleicht kann man sich Silvester ja mal den Andy ausborgen, LOL."

Unterstützung für Borg gibt's übrigens auch von Volksmusikstar Stefan Mross. Dieser erklärte gegenüber der "Bild": "Andy Borg und ich hätten das Ding aus dem Dreck gezogen. Jetzt heißt es aber: Tschüss, Stadl!" Damit könnte Mross recht haben. Denn bereits am Dienstag verrieten Insider gegenüber der Krone, dass der Sendung bereits das Aus drohe. 

16.09.2015, 12:46
pfs
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum