Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.09.2017 - 16:40
Foto: Viennareport

"Mädchen reißen sich Zähne, um dünner zu wirken"

26.09.2013, 15:07
Als gutbezahltes Topmodel in den schönsten Roben über die Catwalks der Welt zu laufen, ist für viele junge Mädchen nach wie vor DER Traumjob. Doch neben den bekannten Horrorstorys über Magersucht gewährt jetzt das Model Katia Elizarova noch tiefere Einblicke in die dunklen Seiten der glitzernden Modewelt. Besonders schockierend: Manche Mädchen würden sich sogar die Zähne ausreißen, um dünner zu wirken.

Elizarova modelt, seit sie 14 ist. Da wurde sie in ihrer russischen Heimatstadt Saratov entdeckt. Nun startet sie in der britischen Reality- TV- Show "Meet the Russians" durch und hat der "Times" ein Interview gegeben. Dabei packt das Model über die Schattenseiten die Modelwelt aus – und offenbart Schockierendes.

Dass Models nur Salat ohne Dressing essen oder in Orangensaft getränkte Wattebäuschchen schlucken, sind nur einige der Gerüchte, die seit Jahren in Umlauf sind. Gerüchte, die allerdings noch "harmloser" zu sein scheinen, als das, was Katia Elizarova offenbart. Auch die heute 27- Jährige kennt den Druck, dünn zu sein. Sie erinnert sich daran, dass sie und andere Mädchen nach dem Mittagessen gewogen wurden. Selbst die schlanksten Models würden aufgefordert werden, noch mehr Gewicht zu verlieren.

"Mädchen rissen sich die Backenzähne aus"

"Ich kenne Mädchen, die bulimisch waren und Kokain genommen haben, um eingefallene Wangen zu bekommen. Manche Mädchen haben sich ihre Backenzähne herausgerissen, um dünner auszusehen", erinnert sich die Russin. Sie erzählt auch von 16- und 17- Jährigen, die von Männern unter Drogen gesetzt werden oder andauernd so betrunken sind, dass sie zusammenbrechen.

Neben Alkohol, Drogen und Magersucht erzählt Elizarova, die mittlerweile mit "Sherlock"- Darsteller Benedict Cumberbatch liiert sein soll, auch, dass junge Mädchen gezielt in Klubs gelockt werden, damit sie die Aufmerksamkeit von älteren Männern erregen. "Wenn deine Agentur dich über Monate nicht bezahlt, hast du als Model einfach nichts zu essen. Und dann kommt jemand daher und sagt: 'Es gibt ein kostenloses Abendessen im Klub. Komm doch mit deinen Freundinnen vorbei!' Natürlich gehst du hin", verrät sie. "Da gibt es dann 20 alte Männer, die dich angaffen, aber du bist so hungrig, dass es dir egal ist."

26.09.2013, 15:07
mbr
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum