Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.02.2017 - 20:45
Foto: Viennareport / Video: BANG

Kardashian trägt Liebesbeweis für Kanye West am Ohr

24.04.2012, 14:46
Also doch! Seit einigen Wochen wird gemunkelt, Kim Kardashian und Rapper Kanye West seien ein Paar. Ein Dementi hat es bislang nicht gegeben, allerdings auch keine Bestätigung. Aber jetzt hat der Reality-TV-Star ein Zeichen gesetzt und seinem Lover eine öffentliche Liebeserklärung gemacht – in Form eines Ohrrings mit seinen Initialen.

Als Kim dieser Tage am Flughafen in Los Angeles landete, entdeckten die Paparazzi es sofort: An den Ohrläppchen der 31- Jährigen funkelten kleine, mit Diamanten besetzte Ohrringe in Form eines K und W. Und damit die Fotografen das Zugeständnis zu ihrem Kanye West auch wirklich sehen konnten, hatte das It- Girl selbstverständlich ihre wallende Mähne zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden.

Dabei fing die Tuschelei über eine mögliche Liebelei zwischen Kardashian und ihrem langjährigen Freund West schon vor mehreren Wochen an. Da wurden die beiden zuerst bei einem romantischen Dinner gesichtet, am Morgen danach habe Kim Kanyes Haus in denselben Klamotten des Vorabends verlassen, wollen Augenzeugen beobachtet haben. Immer wieder tauchen seitdem Bilder auf, die die zwei Händchen haltend zeigen. Und mittlerweile sollen die Turteltäubchen in der Beziehung sogar schon einen Schritt weiter gegangen sein. Kardashian habe ihren Rapper- Freund bereits ihrer Familie vorgestellt, berichtet "TMZ".

Liebe oder PR- Gag?

Wahre Liebe oder wieder nur ein genialer Schachzug von Kim Kardashian? Immerhin sorgte der Star aus "Keeping Up with the Kardashians" im Vorjahr für den PR- Gag überhaupt. Nach pompöser Hochzeit folgte nur 72 Tage später die Trennung von Kris Humphries, mit dem die Schöne bislang noch verheiratet ist. Eine Liaison mit Kanye West könnte ihr angekratztes Image etwas aufpolieren, mutmaßen Kritiker. Und selbst Kims Mutter Kris Jenner witterte bereits eine große Chance: "Kris ist sich darüber im Klaren, dass Kanyes hoher Bekanntheitsgrad Wunder für Kims Image bewirken könnte", wollte ein Insider wissen. "Hinzu kommt, dass sie ihn sicherlich für einen klugen Geschäftsmann hält, der Kim bei ihren verschiedenen Produktlinien helfen könnte."

Dennoch: Kim soll ihren Freunden gegenüber stets betonen, wie sehr sie sich in ihren langjährigen Freund verschossen habe. Und auch der Rapper soll bis über beide Ohren in Kim verliebt sein und alles für sie tun. Den Anfang machte er angeblich mit einem Luxus- Urlaub mit privatem Masseur, eigenem Koch und fünfköpfigem Sicherheitsteam auf der karibischen Insel St. Barth. Dem luxusverwöhnten It- Girl wird das mit Sicherheit gefallen haben.

24.04.2012, 14:46
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum