Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 11:11
Jennifer Lopez
Foto: instagram.com/jlo

J. Lo: "Meine T***en gibt's nicht zu sehen"

19.05.2016, 08:53

"Meine Titten bekommt man nicht zu sehen." Bei einem Gruppen- Interview des "Hollywood Reporter" mit den bekanntesten Serien- Darstellerinnen des US- Fernsehens hatte Jennifer Lopez klare Vorstellungen zum Thema Nacktszenen. Die "Shades of Blue"- Schönheit weigert sich nämlich schon länger, ganz die Hüllen fallen zu lassen.

"Seitdem ich Kinder habe, ist das für mich keine Option mehr. Früher habe ich es gemacht, heute ist es meiner Meinung nach nicht mehr nötig. Ich ziehe mich sexy an, oder zeige mich in ganz wenig, aber das ist die Grenze."

Jennifer Lopez
Foto: Rui M. Leal / PR Photos

Die 46- Jährige verrät im Gespräch mit Kolleginnen wie Julianna Margulies, Kerry Washington und Kirsten Dunst zudem, dass sie ihren Ruf als Diva satt hat: "Ich finde dieses Image ist völlig unfair. Ich bin schon immer eine gewissenhafte, pünktliche Arbeitsbiene gewesen, die ihre Aufgaben wie vereinbart erledigt. Und dieses Label angehängt zu bekommen, nur weil ich eine bestimmte Erfolgsschwelle überschritten habe - das hab ich einfach nicht verdient."

Jennifer Lopez
Foto: Viennareport

J. Lo enthüllt sogar, dass sie oft schweigt, selbst wenn sie einen legitimen Grund zur Beschwerde hätte: "Bei einigen Regisseuren geht es am Set zu, wie in einem Männerclub. Ich traue mich dann gar nicht, Einwendungen zu haben, weil ich dann gleich wieder als schwierig abgestempelt werde."

Jennifer Lopez
Foto: Viennareport

Außerdem beschwert sie sich über offenen Sexismus, den sie ertragen muss: "Ein männlicher Kollege kann ständig 15 Minuten zu spät kommen, die Crew anblaffen und keiner sagt einen Pieps. Ich komme einmal zehn Minuten zu spät und bekomme einen Einlauf. Das passiert immer und immer wieder."

19.05.2016, 08:53
AG/dal, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum