Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 10:59
Foto: RTL

Friseur Dominik legt sich mit Dieter Bohlen an

06.02.2009, 11:29
In keiner Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ hat es so kurz nach dem Start der Castingshow schon so viele Aufreger gegeben wie in der aktuellen: Nachdem zuerst ein Jury-Mitglied ausgetauscht werden musste – Max von Thun hatte nach dem ersten Castingtag wegen Differenzen mit Chef-Juror Dieter Bohlen das Handtuch geworfen – und in einer Folge ein Callboy/Porno-Darsteller auftrat, ist es auch zu einem Eklat gekommen: Der aufmerksamen Fans bereits aus Staffel fünf bekannte Friseur Dominik hat sich mit dem Pop-Titan angelegt, die restliche Jury beschimpft und ist schließlich von einem Security rausgeworfen worden.

Im vergangenen Jahr hatte Dieter Bohlen Dominik gesagt, dass er nicht singen könne und sein ganzes Leben lang ein sch*** Friseur bleiben werde. Nun wollte sich der so Kritisierte wohl an dem 54- Jährigen rächen und ihm zeigen, was er in den Monaten seit dem ersten Aufeinandertreffen weitergebracht habe. Nachdem er sich vorgestellt hatte („Ich bin der wahre Superstar!“), dauerte es keine zehn Sekunden, bis der 23- Jährige patzig wurde. „Ich sag dir mal was, Herr Bohlen. Oder Dieter. Ich sag zu dir Dieter, weil ich ja keinen Respekt hab.“

„Ich hör mir die Scheiße von dir nicht an“

Ein paar Momente später – nachdem Jury- Mitglied Volker Neumüller den 23- Jährigen bat, doch mal runterzukommen und nicht so aggressiv zu reagieren – stand Bohlen auf und meinte: „Du kannst sowieso nix, weißt du, und ich hör mir die Scheiße von dir nicht an. Mach was du willst, aber für mich nicht.“ Sprach’s und wollte den Raum verlassen. Daraufhin warf Dominik dem 54- Jährigen vor, sich „nicht gegen mich stellen zu können“, woraufhin Bohlen umkehrte und sich vor dem Friseur aufbaute. Doch der war bereits so in Rage, dass er nur mehr laufend „Soll ich dir mal was sagen?“ wiederholte und dann rief: „Du kannst ja nur Opfer runtermachen, Herr Dieter Bohlen!“

„Ich bin zehn Mal bekannter wie du“

Als er dann auch noch Volker beleidigte – „Mich nicht unterbrechen. Lass mich mal ausreden. Dich hat man noch nie im Fernsehen gesehen. Ich bin zehnmal bekannter wie du“ – reichte es auch dem für Max von Thun eingesprungenen Musikproduzenten: „Dominik, raus!“ Der 23- Jährige weigerte sich, bis er von einem Security zur Tür begleitet wurde. Gesungen hat er in der ganzen Zeit übrigens keinen einzigen Ton. Ein echter Superstar...

Den Aufreger- Auftritt des 23- Jährigen kannst du dir rechts oben in der Infobox ansehen!

Foto: RTL

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum