Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2017 - 14:28
Foto: Archiv Rudolf Hauser

Unfallopfer haben "objektive Gefahr leider unterschätzt"

22.01.2010, 18:06
Mit einem schweren Unfall letztes Wochenende gerieten die Eiskletterer im Gasteiner Tal unfreiwillig in die Schlagzeilen. "Die Kollegen haben die objektiven Gefahren unterschätzt", weiß Rudolf Hauser, einer der Stars im senkrechten Eis. "Das macht leider ein schlechtes Bild."

Das Anlauftal ist erste Adresse für die Artisten im steilen Eis. "Da gibt’s beste Voraussetzungen", weiß Hauser. Mit Freunden wie Alexander Holleis und Rupert Huber kletterte er in den letzten Tagen die spektakulärsten Eisfälle hoch: Centercourt, Rodeo, Supervisor und Mordor heißen die Routen.

Hunderte Meter in der Vertikalen – und das auf Eis. Als Sahnehäubchen kletterte Hauser zuletzt durch den "Supervisor" sogar solo, und nächste Woche ist er für einen Film in der Gasteiner Eisarena im Marathon- Einsatz.

"Eisklettern ist ja die Königsdisziplin – neben Technik sind auch beste Kenntnisse über Eis und Wetter gefragt." Um so mehr stört es die Kletterer, wenn etwas passiert: "Der Höhwart- Fall, wo der letzte Unfall war, ist einfach objektiv gefährlich, weil Wasser darunter abläuft und deswegen öfter was wegbricht."

Die Seilschaft hat gewusst, dass ein Riss im Eis ist, und ging trotzdem. Das Risiko nahmen sie. Vor 20 Jahren ist dort sogar ein Kletterer ertrunken, der hinters Eis in den Wasserfall stürzte

von R. Redthenbacher, Salzburger Krone

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum