Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.06.2017 - 18:17
Foto: krone.at

In diesen Fällen sagen wir Danke!

07.12.2015, 07:00
Wenn es um Ihre Anliegen geht, ist uns kein Problem zu klein und keine Sorge zu groß. Die Redaktion der Ombudsfrau versucht immer zu helfen. Folgend eine kleine Auswahl von Fällen, in denen uns das gelungen ist!

Neuer Drucker streikte

Gleich nach dem Kauf verweigerte der neue Drucker von Franz L. aus der Steiermark seinen Dienst. "Der Drucker akzeptierte die Farbpatrone nicht, obwohl es eine originale Patrone des Herstellers war", schilderte der Steirer. Der Leser kontaktierte schließlich den Händler, bei dem er das Gerät gekauft hatte. "Der Drucker wurde zur Begutachtung gesendet und wieder an mich retourniert. Trotz Zusicherung, neue Farbpatronen zu schicken, rührt sich niemand mehr bei mir", so Herr L. weiter. Nachdem sich die Ombudsfrau an Conrad Electronic wandte, nahm der Fall eine positive Wendung. Herr L. informierte uns, dass er einen neuen Drucker erhält.

Luxus- Essensgutschein nicht angenommen

Getrübt wurde der Dubai- Urlaub von Josef. S. aus Niederösterreich. "In unserem Reisepaket war ein Mittagessen in einem Luxushotel inkludiert. Als wir den Gutschein, auf dem kein Gültigkeitsdatum stand, einlösen wollten, wurde uns mitgeteilt, dass er nur an bestimmten Tagen gültig sei. Wir mussten den vollen Preis für das Essen bezahlen", ärgerte sich der Leser. Lidl entschuldigte sich auf Anfrage für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Herr S. erhält als Wiedergutmachung eine Entschädigung sowie Reisegutscheine.

Handy- Kündigung kam nicht an

Über seinen Handyanbieter ärgerte sich Karl F. "Obwohl ich meinen Vertrag im August per Fax gekündigt habe, wurde ein Inkassobüro eingeschaltet", war Herr F. sauer. Dem Wiener wurde zwar vom Kundenservice des Anbieters eine Klärung versprochen, eine Antwort blieb aber aus. A1 teilte uns auf Anfrage mit, dass man keine Fax- Kündigung erhalten habe, weshalb der Vertrag nicht storniert worden sei. Man kommt Herrn F. nun entgegen und beendet den Vertrag. Die Inkassokosten werden storniert und die offene Forderung ausgebucht.

07.12.2015, 07:00
Redaktion Ombudsfrau
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum