Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.05.2017 - 03:20
Foto: Andi Schiel / Video: APA

Vermisste 20- Jährige in Wiener Wohnung ermordet

14.02.2014, 13:10
Eine junge Niederösterreicherin ist am Donnerstagabend ermordet in einer Wiener Wohnung aufgefunden worden. Die Leiche der 20-Jährigen wies mehrere Messerstiche auf. Die Frau war seit Dienstag vermisst worden.

Die Frau, die aus Neulengbach im Bezirk St. Pölten stammt, war am Dienstag nach Wien aufgebrochen, seitdem war sie nicht mehr gesehen worden. Am Mittwoch meldeten die Eltern die 20- jährige Angestellte als vermisst, weil sie auch nicht in der Arbeit erschienen war.

Nach Hinweisen, dass sich die Niederösterreicherin in der Wohnung ihres 33 Jahre alten Ex- Freundes und dessen Vater - dieser soll jedoch schon längere Zeit nicht mehr dort gewohnt haben - in der Treustraße in Wien- Brigittenau aufhalten könnte, brachen Beamte der Sondereinheit WEGA am Donnerstag die Tür auf und fanden dort die Leiche der jungen Frau.

Die Tote wies mehrere Stichverletzungen auf - ein Messerstich ins Herz soll laut Informationen der "Krone" zum Tod der 20- Jährigen geführt haben -, die Tatwaffe konnte von den Beamten sichergestellt werden. Blutspuren wurden sowohl in der Wohnung - diese war laut Polizeisprecherin Adina Mircioane definitiv der Tatort - als auch am Gang vor der Wohnungstür gefunden. Bei Letzteren handelt es sich um Blutstropfen - so dürfte sich der Täter selbst verletzt haben und blutend davongelaufen sein. Eine gerichtsmedizinische Obduktion der Leiche wurde angeordnet.

Polizei befragt Ex- Freund und dessen Vater

Was die junge Frau in Wien wollte, ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Dem Vernehmen nach soll sie sich dort zu einer Aussprache mit ihrem Ex- Freund getroffen haben. Diesen will man nun zu den Vorkommnissen in seiner Wohnung befragen. Wie Mircioane betonte, werde der 33- Jährige jedoch nicht als Verdächtiger geführt.

Auch der Vater des Ex- Freundes der Toten sowie ein weiterer Mann, der sich laut Nachbarn in letzter Zeit des Öfteren in der Wohnung aufgehalten hatte, sollen befragt werden.

14.02.2014, 13:10
AG/red
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum