Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 00:02
Es tut uns leid, Ihr Browser ist veraltet.
Aktualisieren Sie Ihren Browser, um das Video zu sehen.
Foto: laumat.at/Matthias Lauber / Video: laumat.at/Matthias Lauber, krone.tv

Ehepaar auf E- Bikes von Bus erfasst und getötet

04.07.2017, 06:51

Es sollte ein vergnüglicher Radausflug werden, endete aber am Montag für ein Ehepaar aus dem oberösterreichischen St. Georgen bei Grieskirchen in seiner Heimatgemeinde in einer Katastrophe. Die Hobbysportler wurden auf der Jörger Straße von einem Linienbus erfasst und starben noch an der Unfallstelle. Der Lenker erlitt einen schweren Schock.

Ein gerades Straßenstück, eine 60- km/h- Zone, gute Sichtverhältnisse: Wie es auf der L1192 um 14.50 Uhr in der Ortschaft Obersteinbach zu der tödlichen Kollision kommen konnte, war zunächst rätselhaft. Der Buslenker hatte einen schweren Schock erlitten und musste ins Klinikum Wels- Grieskirchen gebracht werden. Fahrgäste waren nicht an Bord gewesen.

Foto: laumat.at/Matthias Lauber
Foto: laumat.at/Matthias Lauber

Die Ermittlungen ergaben schließlich folgenden Sachverhalt: Die beiden Eheleute im Alter von 65 und 57 Jahren waren mit ihren E- Bikes offenbar ohne anzuhalten von einem Güterweg auf die Landstraße eingebogen. Der Buslenker versuchte zwar nach links auszuweichen, konnte die Kollision aber nicht verhindern - beide Radfahrer wurden gerammt. Der Bus fuhr über eine Böschung in ein Feld.

Foto: laumat.at/Matthias Lauber

"Bei unserer Ankunft war der Mann schon tot - Rettungskräfte haben noch versucht, seine Frau zu reanimieren", sagt Feuerwehr- Einsatzleiter Herbert Ablinger. Die 57- Jährige konnte aber nicht wiederbelebt werden.

Der Anblick der Unfallstelle sei schrecklich gewesen. Ein Fahrrad lag unter dem Bus, das zweite seitlich daneben im Feld. "Wir haben alle Teile zusammengesucht und die Unfallstelle aufgeräumt", so Ablinger. Der Buslenker musste vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes intensiv betreut werden.

Foto: laumat.at/Matthias Lauber
Foto: laumat.at/Matthias Lauber

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum