Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
31.03.2017 - 03:17
Foto: Esther Haase

Nena will mit Friedenshymnen die Welt verändern

02.12.2012, 09:39
Als Jurorin von "The Voice Of Germany" ist Nena wieder hip wie lange nicht mehr. Das nützt die deutsche Sängerin nun, um mit ihrer neuen CD die Welt ein wenig besser zu machen.

Bei "The Voice Of Germany" sorgt sie als Jurorin zurzeit für große Hoffnungen bei jungen Gesangstalenten. Nena selbst gibt sich jedoch vorsichtig, wenn es um die Beständigkeit der Castingshow geht: "Ob sich jemand nachhaltig im Geschäft halten kann, interessiert mich erstmal nicht, ich würde auch keinem Mann die ewige Treue schwören. Mir geht es darum, die Leute in ihre Kraft zu bringen und den jeweiligen Moment so gut wie möglich mit ihnen zu gestalten", erklärt sie nun im "Krone"- Interview. "Bei gewissen Talenten zeigt sich aber ganz deutlich, dass man auch über einen längeren Zeitraum einen gemeinsamen Weg gehen und tolle Projekte auf die Beine stellen kann."

Nicht jeder kann eine so lang anhaltende Karriere hinlegen wie die 52- jährige deutsche Pop- Ikone, das ist sicher. Nena hat dank "The Voice" wieder einmal einen absoluten Höhenflug – und den nutzt sie nun, um die Welt ein bisschen besser zu machen. Mit ihren Liedern selbstverständlich. Vor Kurzem erschien ihr neues Album "Du bist gut", quasi ein musikalischer Selbsthilfe- Kick. "Es geht darum, sein eigenes Potenzial zu entfalten und in sich das Vertrauen zu entwickeln, Dinge verändern zu können. Wer die Welt verändern will, muss immer bei sich selber anfangen", erklärt sie.

Ganz klar wünscht sich die junge Oma (die fünffache Mutter hat bereits ein Enkelkind) auf der CD den Weltfrieden für kommende Generationen. "Keine gesungene Friedenshymne ist verschwendet", ist sie überzeugt. "Wer die Welt verändern will, muss bei sich selber anfangen. Also, los geht's: Singen wir doch jeden Tag eine Friedenshymne, deren Schwingung sich immer weiter ausbreitet, ins kollektive Bewusstsein strömt und vielleicht zur Wiedervereinigung der gesamten Menschheit führt! Davon träume ich, und ich bin sicher, dass wir das erleben werden."

02.12.2012, 09:39
Robert Fröwein und Franziska Trost, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum