Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 03:38
Foto: thinkstockphotos.de, orange.at, drei.at

Verkauf von Orange an "3" nur "eine Frage von Tagen"

23.01.2012, 14:12
Der Kauf des drittgrößten österreichischen Mobilfunkbetreibers Orange durch den viertgrößten Anbieter "3" (Hutchison) ist offenbar nur noch "eine Frage von Tagen", wie France-Telecom-Chef Stephane Richard am Montag in einem Radiointerview sagte. Die französische Mutter von Orange Österreich bestätigt damit erstmals offiziell, dass der Mobilfunkmarkt kurz vor der Marktbereinigung steht.

France Telekom hält 35 Prozent der Anteile an Orange, der Rest gehört dem Finanzinvestor Mid Europa Partners. Seit Oktober hat Mid Europa Partners das Recht, seinen Anteil an die Franzosen zu verkaufen. Als Kaufpreis für Orange – inklusive der Diskonttochter Yessss! - werden 1,4 Milliarden Euro kolportiert, Yesss! wiederum soll um rund 400 Millionen Euro an die Telekom gehen - vorausgesetzt die Kartellbehörden geben grünes Licht.

Gerüchte, wonach sich die Franzosen von ihrer österreichischen Orange- Tochter trennen könnten, waren bereits im Juli vergangenen Jahres hochgekocht. Damals hatte France Telecom angekündigt, seine Geschäfte außerhalb des Konzerns auf den Prüfstand stellen zu wollen. Zusätzlich angeheizt wurden die Gerüchte durch die im vergangenen April angekündigte Netzkooperation mit dem zweitgrößten Anbieter T- Mobile Austria, einer Tochter der Deutschen Telekom.

Dass nun allerdings nicht T- Mobile, sondern "3" bzw. Hutchison den Zuschlag für Orange erhalten soll, überrascht. Pikanterweise hatten sich nämlich seit Langem A1, T- Mobile und Orange dafür stark gemacht, dass Hutchison die Segel streicht, um den hohen Wettbewerbsdruck zu senken. Der Hongkonger Mischkonzern tat zuletzt aber genau das Gegenteil und investierte massiv in den Netzausbau sowie in eine Preisschlacht beim mobilen Internet.

Die Hoffnungen der Netzbetreiber, dass die Gratiskultur bei den Endgeräten bald ein Ende hat, wurden bislang nicht erfüllt. Mit der Einführung der nächsten Mobilfunkgeneration LTE ("Long Term Evolution") und dem Netzausbau am Land stehen den Mobilfunkern obendrein erhebliche Investitionskosten ins Haus. Nicht auszuschließen ist, dass diese im Zuge der offenbar bevorstehenden Marktbereinigung nun durch höhere Tarife beglichen werden.

23.01.2012, 14:12
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum