Mi, 22. November 2017

Schicksalsschlag

02.02.2008 14:54

Ottfried Fischer an Parkinson erkrankt

Der Schauspieler Ottfried Fischer (54) ist an Parkinson erkrankt. Um entsprechende Spekulationen zu beenden, gab er bekannt, "dass ich an 'Morbus Parkinson' erkrankt bin". Das Interesse der Medien an seiner Person zwinge ihn dazu, seine Krankheit öffentlich zu machen, teilte der 54-Jährige am Freitag in München mit.

"Nur so kann ich den Kräfte zehrenden und belastenden Druck durch die Angst vor ihrer möglichen Entdeckung beenden", erläuterte Fischer (u.a. "Der Bulle von Tölz") in einer schriftlichen Notiz weiter. Fischer versprach seinem Publikum allerdings, dass er als Künstler weiterhin seiner Arbeit treu bleiben werde. Zur Zeit arbeite er an einem Kabarettprogramm, der Premierentermin stehe bereits.

Fischer appellierte mit Blick auf das öffentliche Eingeständnis der Krankheit nachdrücklich an die Medien, seine Privatsphäre zu achten: "Ich bitte die Damen und Herren von der Presse, auch aus Rücksicht auf meine Familie von weiteren Nachfragen abzusehen." Er habe nicht vor, sich weiter öffentlich zu dem Thema zu äußern, stellte er klar.

Weitere "Bulle von Tölz"-Folgen
Auch Sat.1, wo Fischer als "Bulle von Tölz" im Programm aufscheint, ändert seine Planungen nicht, wie Sprecherin Kristina Faßler sagte. Im Herbst würden neue Folgen des Bullen gedreht. "Wir werden uns an die Möglichkeiten von Otti anpassen und auch in dieser Situation 100-prozentig zu ihm stehen", erklärte Faßler. "Michael J. Fox arbeitet auch schon sehr lange mit Parkinson."

Eine Drehpause bei der Serie "Der Bulle von Tölz" hatte die 77-jährige Schauspielerin Ruth Drexel einlegen müssen, nachdem sie Anfang vergangenen Jahres schwer erkrankte. Sie spielt die resolute Mutter des "Bullen". Inzwischen kann sie Medienberichten zufolge wieder drehen.

Schon länger Spekulationen
Neben dem "Bullen" ist Fischer auch durch seine Rolle als "Pater Braun" (ARD) populär. Über eine Erkrankung war schon lange spekuliert worden. Das ausdruckslose Gesicht des 54-Jährigen hatte Kabarettistenkollegen zu Gags inspiriert. Die Parkinson-Krankheit wird vom Absterben jener Nervenzellen ausgelöst, die im Gehirn den Botenstoff Dopamin produzieren. Dieser ist wichtig für die Kontrolle von Bewegungen. Kennzeichnend für Parkinson ist ein zunehmend maskenhaft wirkender Gesichtsausdruck und/oder unkontrollierbar zitternde Bewegungen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden