Di, 24. April 2018

Lehrstellen-Verkauf

28.08.2007 21:37

Friseur verlangt von Lehrlingen 500 Euro

Kärntner Jugendliche müssen laut Arbeiterkammer Kärnten bei einem Villacher Friseur Lehrstellen regelrecht erkaufen. Wer sich im Friseurstudio um einen Lehrplatz bewirbt, wird vom Chef zuerst zu einem vierwöchigen "Intensivtraining" verpflichtet. Dafür müssen Jugendlichen 500 Euro zahlen. Nur wer den Kurs erfolgreich besteht, hat danach im Friseurbetrieb eine Chance auf einen Ausbildungsplatz.

"Dass Jugendliche quasi eine Anzahlung für eine Lehrstelle leisten müssen, ist vollkommen inakzeptabel", erklärte AK-Rechtsexperte Wolfram Wiegele am Dienstag. Mit der Bezahlung der geforderten Summe sei es zudem noch lange nicht getan.  Die Bewerberinnen hätten zum Kurs in einer so genannten "Akademie" zudem auch Arbeitsmaterialien wie Kämme, Wasserspritze und Fön selbst mitbringen müssen. "Das macht dann noch einmal rund 100 Euro aus", meinte Wiegele.

Mehrere Filialen betroffen
Diese Vorgehensweise "widerspricht eindeutig den Ausbildungsvorschriften", kritisierte der Rechtsexperte. Die AK habe daher die Wirtschaftskammer als Lehrlingsbehörde über die unseriösen Praktiken im Villacher Friseurbetrieb informiert. Dieser betreibe in mehreren Kärntner Städten und in Salzburg Filialen.

Nach Rechtsmeinung der AK liegt bei dem "Intensivtraining" eindeutig ein Beschäftigungsverhältnis vor, weil das Lehrverhältnis unmittelbar an die Schulungstätigkeit anknüpft und im gleichen Betrieb stattfindet. "Daher werden wir Betroffene, sofern sie sich an uns wenden, auch vertreten und gegebenenfalls die 500 Euro auch zurückfordern", kündigte Wiegele an.

Bild: Andi Schiel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden