Di, 16. Jänner 2018

Hunde im Blutrausch

22.08.2007 21:08

Pitbulls dringen in Haus ein und attackieren Frau

In einer Kleinstadt im US-Staat Washington sind zwei Pitbull-Terrier in ein Haus eingedrungen und haben dort eine Frau angegriffen und schwer verletzt. Die Tiere gelangten durch eine Hundeklappe in das Haus, wo sie ihr schlafendes Opfer im Bett attackierten. Die Frau konnte sich schließlich losreißen, in ihrem Auto einschließen und den Notruf alarmieren, wie Polizeisprecher Ed Troyer erklärte.

Feuerwehrleute, die zuerst am Haus eintrafen, sperrten die beiden Pitbulls ein, behandelten die Frau und riefen den Notarzt. Die Hunde töteten auch den Jack-Russell-Terrier des Nachbarn, der während des Angriffs in das Haus gelaufen war.

Die Polizei musste Pfefferspray gegen die Hunde einsetzen und hätte sie fast auf der Stelle erschossen, wie Troyer sagte. Warum die Hunde in das Haus eingedrungen waren und warum sie die Frau angriffen, war zunächst unklar.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden