Do, 26. April 2018

"Obszön"

11.08.2007 19:29

Klage, weil Rotes Kreuz ein Markenzeichen ist

Das Rote Kreuz ist nicht nur eine internationale Hilfsorganisation, sondern auch ein einprägsames Markenzeichen - und das darf in den USA nur vom Konzern Johnson & Johnson verwendet werden. Sonst droht Klage!

„In den letzten Jahren wird immer öfter gegen unsere Vereinbarung aus dem Jahr 1895 verstoßen“, erklärt ein Sprecher des Shampoo- und Hygieneartikel-, aber hauptsächlich Pharmazie-Herstellers. J&J hat das rote Kreuz auf weißem Grund schon 1887 als Marke angemeldet.

„Seit 2004 verkauft die Organisation sogar selbst Notfallspacks mit einem Roten Kreuz darauf - das ist aber nicht ihre Aufgabe. Nur unsere Firma darf das weltberühmte Symbol kommerziell nützen. Im Gegenzug haben wir in den letzten drei Jahren auch fünf Millionen Dollar gespendet!“

J&J verlangt, dass das Rote Kreuz den Verkauf der Produkte mit dem Logo stoppt, die restlichen Produkte vernichtet und dem Pharmakonzern das damit eingenommene Geld erstattet. Zusätzlich soll die Hilfsorganisation noch ein Bußgeld bezahlen.

US-Rotkreuz-Präsident Mark Everson nennt die Klage obszön. „Wir haben mit unseren Rotkreuz-Produkten zwei Millionen Dollar verdient, aber diese kamen ausschließlich der Hilfsarbeit zugute. Kein Richter kann die Sache anders sehen!“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden