Di, 12. Dezember 2017

Spenden erbeten

06.12.2017 09:21

Neues Tierheim in Osttirol ab Jänner geöffnet

Bereits im Sommer hätte das neue Tierheim Osttirol aufsperren sollen. Jetzt wird sich der Eröffnungstermin sogar in den Jänner verschieben. Das Gebäude ist zwar fertig, aber es sind behördliche Verfahren ausständig. Übrigens: Es wird dringend Futter gebraucht.

Jahrelang hatte man in Osttirol für ein eigenes Tierheim gekämpft. Mit Hilfe des Landes Tirols, des Gemeindeausgleichsfonds und der Osttiroler Gemeinden konnte die Finanzierung des Baus gesichert werden. Jetzt ist das Gebäude zwar fertig, aber "es sind noch behördliche Verfahren ausständig und die Inneneinrichtung ist noch unvollständig", erklärt Christine Zangerl vom Osttiroler Tierschutzverein.

"Geldmangel ist nach wie vor ein Problem"
Endgültig soll die Eröffnung im Jänner 2018 durchgeführt werden. An die 100 Katzen und sechs bis acht Hunde können dann ins Tierschutzhaus einziehen. "Der Geldmangel ist aber trotzdem immer unser größtes Problem. Denn es müssen jährlich 150 Katzen und an die 50 Hunde mit Futter versorgt werden", so Zangerl.Wer helfen will, kann zum Beispiel am 8. Dezember beim Fressnapf in Lienz für die herrenlosen Tiere einkaufen. Der Osttiroler Tierschutzverein ist ebenfalls mit einem Info-Stand von 10 bis 17 Uhr vertreten.

Claudia Fischer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).