Fr, 23. Februar 2018

Wetterkapriolen

05.12.2017 08:30

Schlechte Ernte: Apfelsaftpreise werden steigen

Nach einer schwachen Apfelernte hebt der heimische Lebensmittelhandel die Preise für Apfelsaft an. Bereits im Sommer wurden die niedrigen Lagerstände beklagt. "Die Rückgänge in der Apfelernte sind insbesondere auf ungewöhnlichen Frost im April und Mai sowie Trockenheit und Hagel im Sommer zurückzuführen", hieß es vom Diskonter Hofer.

Auch Rewe International (Billa, Merkur, Penny und Adeg) ist von steigenden Apfelpreisen betroffen: "Dies betrifft sowohl Apfelsaftkonzentrat als auch Direktsaft heimischer und europäischer Ware", teilte Rewe am Montag mit. Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen könne man zu künftigen Preisänderungen aber nichts sagen.

Bei der Supermarktkette Spar finden die Preiserhöhungen jetzt gerade statt, sind aber je nach Produkt unterschiedlich. "Nachdem das ein Naturprodukt ist, das vom Rohstoff unmittelbar abhängig ist, ist das leider unvermeidbar", sagte ein Spar-Sprecher. Neu kalkuliert wird auch beim Diskonter Lidl, "was nicht zwangsläufig heißt, dass es bei diesen Produkten zu einer Preisänderung für unsere Kunden kommt".

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden