Sa, 16. Dezember 2017

Nachhaltiger Erfolg

04.12.2017 12:17

Wien bei Mobilität in den globalen Top Ten

Nächste Top-Platzierung für Wien: Die Bundeshauptstadt hat es bei einem aktuellen Ranking über die Nachhaltigkeit des Transportwesens von Großstädten in die Top Ten geschafft. Neben unserer Hauptstadt an der blauen Donau landeten Metropolen wie Hongkong, London und Zürich im Spitzenfeld. "Das freut mich besonders", kommentierte die grüne Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou auf Facebook das erfreuliche Ergebnis.

Das internationale Beratungsunternehmen Arcadis hat für den "Arcadis Sustainable Cities Mobility Index" die Mobilität von insgesamt 100 Großstädten analysiert. Berücksichtigt wurden dabei laut der Firma die drei Säulen der Nachhaltigkeit: Menschen, Planet und Profit.

Die Top Ten des Rankings veröffentlichte Arcadis nun in einem bezahlten Beitrag beim renommierten britische "Guardian".

Über Wien ist da zu lesen: "Die beliebte Einkaufsstraße Mariahilfer Straße war einst mit Verkehr verstopft, heute regieren Fußgänger. Der Boulevard ist in drei Zonen unterteilt. Fahrzeuge und Fußgänger koexistieren in den äußeren Zonen und die Mitte wird autofrei gehalten. Die Wiener Strategie für nachhaltige Mobilität sieht vor, dass 80 Prozent der Wege zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt werden."

Vassilakou freut sich über Top-Platzierung
Wiens Vizebürgermeisterin Vassilakou freute sich am Montag über den aktuellen Ranking-Erfolg für die Bundeshauptstadt, die zuletzt - wie berichtet - von den Lesern des New Yorker Reisemagazins "Conde Nast Traveler" zur besten Stadt in Europa erkoren wurde.

Eine Top-Platzierung in dem aktuellen Mobilitätsindex gab es laut Arcadis neben Wien für folgende Städte: Hongkong, Zürich, Paris, Seoul, Prag, London, Singapur, Stockholm und Frankfurt. Wien landete dabei zwischen Prag und London auf dem sechsten Platz. Europäische Städte belegen insgesamt sieben der Top-Ten-Plätze.

Das Wien-Ergebnis in den drei Unterkategorien im Detail: Lediglich Platz 22 gibt es im Teilbereich "Menschen". Laut den Angaben von Arcadis geht es in dieser Kategorie um die soziale bzw. menschliche Komponente der Mobilität. In der Kategorie "Planet" liegt Wien wie auch in der Gesamtbewertung auf dem sechsten Platz. Analysiert wurden hier "die ökologischen Auswirkungen der Mobilität und die Mobilitätsstrategien der Metropolen". Europas Städte belegen hier alle Top-Ten-Plätze.

In der dritten Unterkategorie "Profit" schafft es Wien auf den ebenfalls beachtlichen neuten Platz. In diesem Bereich wurden "Effizienz und Verlässlichkeit" der städtischen Mobilitätssysteme zur Förderung von Wachstum und Wirtschaft untersucht.

Harald Dragan
Redakteur
Harald Dragan
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden