Di, 12. Dezember 2017

Freier Blick

31.10.2017 16:10

Birke soll für Aussicht fallen

"Ich kann es einfach nicht glauben, dass man in dieser Stadt mit Geld alles bewilligt bekommt", sagt Maler und Grafiker Günther Nussbaumer. Weil man im Schloss Mönchstein freien Blick nach Mülln möchte, will man bei der Monikapforte, wo der Künstler wohnt , seine Birke umschneiden. Im Naturschutzgebiet...

Von Hamburg bis Lissabon hat der gebürtige Pongauer schon ausgestellt, aber was hier in Salzburg passiert, ersetzt ihn immer wieder in Staunen. Nussbaumer wohnt seit 25 Jahren in der Monikapforte am Mönchsberg. Seit einem Monat wird am Nachbargrund das Schloss Mönchstein, im Besitz eines Schweizer Industriellen, umgebaut.

Im Bau ist auch ein neues verglastes Terrassen-Restaurant. Auf eigenem Schloss-Grund hat man dafür bereits mehrere Bäume gefällt. Damit die Gäste einen schönen Ausblick haben. "Nur durch Zufall habe ich von den Bauarbeiten erfahren, dass man auch auf unserem Areal der Monikapforte, also auf stadteigenem Grund, einen Baum fällen will. Und zwar eine Birke, die ich selbst vor 25 Jahren hier gepflanzt habe."

Der Künstler wandte sich an den zuständigen Stadtrat Johann Padutsch und der zeigte sich erstaunt: Ja, es gebe eine Bewilligung zum Fällen des Baumes, der vom Naturschutzbund als nicht erhaltenswert eingestuft worden sei. Eine Begründung für die Fällung fehle im Akt. Er selbst sei mit dem Akt nie befasst worden.

Günther Nussbaumer: "Die nette Direktorin von Mönchstein, Samantha Teufel, hat daraufhin die Fällung vorläufig aufschieben lassen, doch meine Karten sind schlecht." Denn die Hotel-Betreiber hätten die Fällung der Birke durch eine Kompensationszahlung an die Stadt bereits besiegelt. Spätestens morgen, Donnerstag, soll der Baum nun fallen: "Fürs Umschneiden gibt es nicht den geringsten Grund", sagt Günther Nussbaumer: "Der Blick auf die Müllner Kirche ist auch so frei. Ich hoffe noch."

Wolfgang Weber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden