Mo, 20. November 2017

„Inoffiziell“

31.10.2017 06:17

Kärntner entscheiden neue Koalition in Wien

Warum die Kärntner Politiker bei den Regierungsverhandlungen in Wien eine entscheidende Rolle spielen und wie die Kärntner Landtagswahl bereits ihre Schatten vorauswirft. Eine Analyse von "Krone"-Redakteur Fritz Kimeswenger in der Serie "Kärnten Inoffiziell".

Wenn die Koalitionsverhandlungen im Bund richtig in Fahrt gekommen sein werden, dann werden einige Kärntner gewichtige Worte mitreden. Vorrangig auf VP-Seite, wo mit Generalsekretärin Elisabeth Köstinger aus St. Paul und Ex-Rechnungshofchef Josef Moser gleich zwei ministrable Kapazunder mitmischen.

Bei der FP bringt sich Köstingers blauer Kollege als Generalsekretär, der Radentheiner Herbert Kickl, als Chefverhandler ein - Unterkärnten gegen Oberkärnten sozusagen.

In den  Untergruppen, die den "Clustern" zuarbeiten, sind die Kärntner Freiheitlichen stark vertreten. Parteiobmann Gernot Darmann: "Ich selbst werde auch dabei sein." Fix sind überdies Max Linder als FP-Verhandler für Landwirtschaft und Tourismus sowie Christian Ragger für Soziales. Denkbar wäre auch, den Villacher Nationalratsabgeordneten Wendelin Mölzer Bildungsfragen verhandeln zu lassen.

Noch ziemlich genau vier Monate sind es bis zum 4. März 2018, dem Tag der Landtagswahl. Der Wahlkampf selbst läuft - zumindest in den sozialen Netzwerken - bereits an. Wie entscheidend können Facebook, Twitter & Co. sein? Fragen Sie Tal Silberstein oder Christian Kern.

Interessant ist die unterschiedliche Intensität, mit der Kärntner Politiker die Plattformen bespielen und Reichweite generieren. Auf Facebook ist LH Peter Kaiser von 11.702 Personen abonniert,  Gerhard Köfer (5768) erreicht den zweiten Platz. Auch auf dem Stockerl Gernot Darmann mit 5000 Freunden. Beate Prettner (4994 Freunde), Christian Benger (4641), Gaby Schaunig (2238) und Rolf Holub (1657 Abonnenten) folgen.

von Fritz Kimeswenger, "Kärntner Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden