Sa, 18. November 2017

Schlüssel verloren

08.10.2017 12:23

D: Polizei löst fesselndes Liebesspiel auf

Spätestens seit "Fifty Shades of Grey" suchen viele Pärchen im heimischen Schlafzimmer mit Fesselspielchen nach dem besonderen Kick beim Liebesakt. Dumm nur, wenn die Holde gefesselt ist, der Schlüssel für die Handschellen aber nicht mehr auffindbar. Passiert ist das jetzt einem Paar im deutschen Braunschweig, das daraufhin die Polizei um Hilfe bitten mussten.

Ein fesselndes Liebesspiel sollte es werden, geendet hat der Ausflug in die Welt von Christian Grey in der Nacht auf Samstag laut "Bild"-Zeitung auf einer Polizeiwache in Braunschweig. Aus dem Kick im Sexleben wurde nämlich ein verzwicktes Problem: Die Schlüssel zu den Handschellen, mit denen der Mann seine Liebste gefesselt hatte, waren nicht mehr auffindbar.

Hilfe suchte das "verliebte und experimentierfreudige Pärchen", so die Polizei, auf einer Polizeiwache in Braunschweig, berichtet die deutsche Zeitung weiter. Glück für die Turteltäubchen: Die Schlüssel der Dienst-Handschellen der Beamten passten und die Frau konnte befreit werden. Eine kuriose Befreiungsaktion, die die Polizisten wohl auch nicht jeden Tag erleben ...

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden