Di, 22. Mai 2018

Regional

29.08.2017 16:38

Kindernest liefert gesundes Essen

In Zeiten von Lebensmittelskandalen ist es umso wichtiger, auf heimische Produkte zu setzen. Diese Philosophie wird in der Kindernest-Zentralküche in Klagenfurt und in Spittal gelebt. 79 Kinderbetreuungseinrichtungen werden mit Speisen versorgt.

An die 2000 Kinder im Alter von 1 bis 14 Jahren werden von der Kindernest-Zentralküche und Ausbildungsstätte in Klagenfurt und vom zweiten Standort in Spittal mit gesundem Essen versorgt. In Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer Kärnten wird vor allem bei Milchprodukten, Fleisch und Eiern auf heimische Qualität gesetzt und damit auch die Gesundheit der Kinder gefördert und die heimische Landwirtschaft gestärkt.

"Wir verwenden keine Fertigprodukte. Jedes Grießnockerl und jede Käsnudel wird von uns selbst gemacht. Auch das Mehl beziehen wir von der Ebentaler Mühle und mit guter Kalkulation haben wir nur geringe Mehrkosten", betont Küchenleiter Alois Horn. Die Landwirtschaftskammer Kärnten möchte auch weitere Großküchen und die Gemeinden davon überzeugen, auf heimische Lebensmittel umzusteigen. Auch die Kelag-Betriebsküche kauft bereits regional.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden