Mi, 22. November 2017

Ski bis Kristalle

12.08.2017 23:44

Ein Kulturgenuss im Pongau

Menschen spätabends in ein Museum zu locken - das ist zum 11. Mal das Ziel der Pongauer Museumsnacht. Mit einem ansehnlichen Ergebnis: Alleine im Vorjahr nutzten zwischen 18 und 23 Uhr rund 800 Besucher das Angebot des kulturellen Abends. Morgen, Montag, kann wieder durch zehn Museen flaniert werden.

Seit 1997 gibt es in vielen Städten Europas die Lange Nacht der Museen. Auch die Pongauer Museumsnacht basiert auf dieser Idee. Und es ist kaum zu glauben, wie viele spannende Sammlungen es am Land zu entdecken gibt. Am Montag, den 14. August, öffnen gleich zehn Museen von 18 bis 23 Uhr ihre Pforten. An diesem kulturellen Abend gibt es neben der regulären Ausstellung jeweils auch ein Sonderprogramm:

Zehn Museen öffnen Montag Abend ihre Pforten

+ Montanmuseum Altböckstein (Vorführungen an der Erzaufbereitungsanlage).

+ Gasteiner Museum Bad Gastein (Bergkristall-Sonderausstellung, Vortrag "Berge und Tourismus").

+ Technische Sammlung Breyer Bad Hofgastein (Technik der Vergangenheit zum Anfassen).

+ Museum Tauernbahn Schwarzach (Sonderausstellung "Private Schätze erzählen Geschichte" und Konzert der Salzlecker TMK).

+ Heimatmuseum Schloss Goldegg (Vortrag über alpine Knotenkunde).

+ Museum Bischofshofen Besucherzentrum (Führung durch die Schau "Himmelsscheibe von Nebra").

+ Hoamathaus & Dechanthoftenne Altenmarkt (Lesung von Sportreporter-Legende Sigi Bergmann).

+ Waggerl Haus Wagrain (Filmabend, Luther-Bier).

+ Freilichterlebnis 7 Mühlen Pfarrwerfen (Vorführungen in der Schaumühle - alles rund ums Getreide).

+ Salzburger FIS-Landesskimuseum Werfenweng (Rundgänge durch die "Skiweltgeschichte", Werfenwenger Dorfmusikanten).

Sandra Aigner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden