Mo, 20. November 2017

Benefiz

02.08.2017 19:56

Papst-Herz für die Filzmooser

Heribert Klein ist Mitglied des Deutschen Komitee für UNICEF, war Pressechef der Commerzbank in Nordrhein-Westfalen - und ist sozusagen Wahlfilzmooser. Seit Jahren macht Klein im Pongau Urlaub, organisiert jeden Sommer ein Benefizkonzert. Heuer hat er für die Gastgeber ein ganz besonderes Geschenk dabei.

Es ist ein von Papst Franziskus signiertes Herz aus schlichtem Fichtenholz, gemacht vom erst kürzlich verstorbenen Holzschnitzer Stefan Gappmaier. Über Umwege kam es zu diesem außergewöhnlichen "Autogramm", vor allem eine Anerkennung der zahlreichen Benefizaktionen von Klein.

Normalerweise werden diese Holzherzen für UNICEF versteigert, Klein sammelte damit im Laufe der Jahre 670.000 Euro für die Kinder auf der ganzen Welt. "Das vom Papst signierte Herz bleibt aber bei uns. Heribert Klein übergibt es am 9. August dem neuen Weihbischof Hansjörg Hofer", erklärt die Filzmoser TVB-Geschäftsführerin Eva Salchegger.

In der Dorfkirche werden an diesem Tag wieder namhafte Künstler wie Ricardo Tamura aus Brasilien, Zodwa Selele aus Südafrika und Juanita Harris aus den USA auftreten. Der Reinerlös - wie sollte es anders sein? - wird dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) übergeben.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden