Di, 21. November 2017

Video zeigt Moment

16.07.2017 17:51

Harte Ryanair-Landung: Fluggäste schreien in Panik

Bange Momente haben britische Touristen Freitagnachmittag bei der Landung einer Ryanair-Maschine auf dem Flughafen im englischen Leeds erlebt. Die Boeing 737-800 der Billig-Airline setzte aufgrund starker Seitenwinde mit einem ordentlichen Bums auf der Rollbahn auf, wie das Handy-Video eines Fluggastes eindrucksvoll zeigt. Viele der Insassen schrien bei der harten Landung der Maschine in Panik auf.

An Bord der in Fuerteventura auf den Kanarischen Inseln gestarteten Maschine befanden sich Urlauber, die auf dem Weg zurück in ihre Heimat Großbritannien waren. Der Pilot habe zu kämpfen gehabt, um die Kontrolle über die Boeing zu behalten, schrieb Passagier Craig Cullinan, der die ziemlich unsanfte Landung mit seinem Handy gefilmt und am Samstag auf YouTube veröffentlicht hat.

"Es war eine schreckliche Erfahrung"
"Wir sind in den Sitzen von links nach rechts geworfen worden und hatten Mühe, aufrecht zu sitzen. Ich fliege seit vielen Jahren, aber das war die erste Landung, bei der ich dachte, das Hauptfahrwerk könnte zu Bruch gehen. Es war eine schreckliche Erfahrung", berichtet Cullinan über die Landung auf YouTube.

Ein Sprecher von Ryanair erklärte gegenüber der englischen Tageszeitung "Daily Mail": "Das Flugzeug hatte im Landeanflug auf den Leeds Bradford Airport mit starken Seitenwinden zu kämpfen, setzte aber normal auf." Die Landung sei sicher erfolgt, die Gefahr, dass das Fahrwerk in Brüche gehen könnte, habe zu keinem Zeitpunkt bestanden, hieß es. "Das ist eine falsche, irreführende und sensationsheischende Behauptung", relativierte der Ryanair-Sprecher die Schilderungen von Cullinan.

Wilhelm Eder
Redakteur
Wilhelm Eder
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden