Di, 12. Dezember 2017

Rekord in Obertrum

14.07.2017 23:30

Drei Kreisverkehre auf 600 Meter!

Willkommen in Kreiseltrum: Mit dem funktionsfähigen, aber noch nicht begrünten neuen Kreisverkehr zur Ortsmitte hat Obertrum nun auf 600 Straßenmetern drei respektable "Rundkreuzungen". Wobei sich die Gemeinde bei Diskonter Hofer bedankt, der den Bau um eine halbe Million € finanziert hat. Das Land war gegen die Lösung und hat auch nichts bezahlt.

"Die Situation vorher war sowohl für die Firma Hofer als auch das Autohaus Reibersdorfer nicht besonders gut, daher haben wir uns für den Kreisverkehr ausgesprochen", erklärt Bürgermeister Simon Wallner. Man scherzt schon, ob nun das Pils-Mekka am See oder das Möbelcenter Eugendorf Flachgauer Kreiselchamp ist. "Viele Gemeinden wird’s nicht geben, die diesbezüglich mithalten können", schmunzelt Obertrums Vize Bernd Seidl, selber Unternehmer. Kurios ist, dass die neue Lösung einen Zustand wieder herstellt, der bis Ende der 60er-Jahre gegeben war. "Dann hat man die Kreisverkehre als nicht zielführend gesehen", weiß Wallner.

60 Jahre später erleben die gerundeten Verkehrslösungen einen landesweite Renaissance. Im Falle Obertrum ist der dritte auch der letzte. "Wichtig war der erste beim Lagerhaus mit den Ausfahrten nach Mattsee und Seeham." Da sich auch der andere bei der Einfahrt aus Salzburg bewährt hat, geht man nun an die Behübschung.

Erster Schritt, so Seidl, ist die Begrünung. Da kommen schilfähnliche Gräser (Hinweis auf den See) sowie Ursorten in die Erde, die Auswahl trifft Landschaftsplaner DI Markus Kumpfmüller. "Der hat uns auch beim Panoramarundweg im naturgeschützten Seebereich beraten", erklärt der Ortschef. Er bedankt sich neben Hauptsponsor Hofer auch beim Autohaus Reibersdorfer, das seinen Stammsitz seit Jahrzehnten hier hat und für die Neuadaption auch der Gemeinde Grund kostenlos zur Verfügung stellte. Noch nicht ausdiskutiert ist, ob man fürs Zentrum des jüngsten Kreisels eine zum Ort passende Skulptur per Künstlerwettbewerb ermittelt. Manche unken, dass eine große Bierflasche am besten wäre. . .

Roland Ruess, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden